Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92209
Momentan online:
480 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Vergnügungspark
Eingestellt am 30. 09. 2009 10:03


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 175
Kommentare: 1955
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Die Achterbahn
hätte mir gefallen
und klebrige Finger
von Zuckerwatte

aber wir
sitzen fest
bei süßer Musik
und schlechter Beleuchtung
im Tunnel der Liebe


__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Warum lässt du die letzte Zeile nicht einfach weg?

Dadurch gewönne der Text erheblich.

Liebe Grüße
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 175
Kommentare: 1955
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo zusammen!

Da hab ich ja was angerichtet mit meinem Tunnel der Liebe.
Allerdings sollte es dem Leser klar sein, dass ich hier keine Metapher meine, sondern so heißen die Dinger in den Vergnügungsparks halt nunmal. Ich meine hier diese komischen Boote, mit denen man im Dunkeln umherschippert und in denen man sich zu Tode langweilt, wenn man gerade keine Lust zu knutschen hat.
Die letzte Zeile weglassen, wäre eine Alternative, nur hätte ich persönlich dann das Gefühl, dass etwas fehlt. Der Zusammenhang mit dem Vergnügungspark und der viel interessanteren Achterbahn kommt dann meines Erachtens nicht mehr zum Ausdruck.
Deshalb mein Dank an atoun für die Verteidigung des Tunnels.

Liebe Grüße
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1033
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Franke,
ich habe jetzt nicht alle Kommentare gelesen, aber für mich macht der Text den Eindruck, dass das LI noch nicht so recht reif für eine Knutschfahrt ist und lieber mehr Aktion gehabt hätte. Füt den etwas zweideutigen Liebestunnel gibt es sicher eine weniger verfängliche Umschreibung. Wie wärs mit Knutschboot, -gondel oder etwas in der Art.
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
DER TUNNEL

Gefällt mir
in seiner Boshaftigkeit und Verzweiflung:

Denn das lyrich benutzt gleich zu Anfang
den Konjunktiv

Vielleicht sind es die klebrigen Finger,
die dazu führen das man nicht loslassen kann

Und auch der vielumstrittene
"Tunnel der Liebe"
ist für mich sinnvoll
Ich lese es so:
Am Ende des Lichts beginnt der TUNNEL!

Ist wirklich gut
lg
Ralf


__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 175
Kommentare: 1955
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo wirena!

Weitere Möglichkeit:
Den Tunnel verlassen.

Hallo Ralf!

Freut mich, dass du die Boshaftigkeit in dem Gedicht erkannt hast, denn die sollte im Unterton auch mitspielen.
Auch deine Lesart für den Tunnel ist legitim, denn der ist nicht nur zum Knutschen da, sondern kann auch ein Gefängnis darstellen.

Insgesamt muss ich sagen, dass mir beim Einstellen des Gedichtes durchaus bewusst war, dass dies einer meiner schlechteren Texte ist.
Umso mehr freuen mich die Diskussionen, verschiedenen Lesarten und dass doch mancher Leser diesen kleinen Aufschrei für gut befindet.

Danke für eure Kommentare!

Liebe Grüße
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


28 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!