Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
334 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Verlassen
Eingestellt am 24. 04. 2006 20:41


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
AndreLinke
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Apr 2006

Werke: 3
Kommentare: 10
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um AndreLinke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich sitze hier im schwarzen Gras,
Streife darüber mit meiner Hand,
Schaue traurig, so blass,
Als wenn man mich ganz verkannt.

Mein langes welliges Kleid die Natur erstickt,
Um mich her ein starker Wind doch weht,
Das Umfeld mich zu Boden drückt,
Als wenn der größte Zorn vor mir steht.

Ich werde ganz klein und verzagt,
Bin beschämt und still,
Mein Selbst keinen Akt mehr wagt,
Weil man mich nicht haben will.

Zurückgelassen im eisernen Sturm
Sitze ich ruhig auf dem dunklen kalten Feld,
Starre auf das tobende Gras auf mich herum,
Als ein greller Blitz zu Erde fällt.

Ein eisiger Regen peitscht mir an die brennende Wang',
Doch ich rühre mich nicht.
Habe fuchtbare Angst, seit man mich hierher zwang,
Ich fühl' mich fiebrig, verachtet, schlecht und schlicht.

Nein, ich werde nichts mehr tun,
Ist es doch eh alles verkehrt!
So werd' ich hier lange ruh'n
Bis mich der nächste Wurm beehrt.
__________________
Der Stift ist die schönste Waffe der Welt.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!