Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
338 Gäste und 22 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Verleugnen (Kurzlyrik)
Eingestellt am 27. 07. 2006 08:16


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Lonelysoul
???
Registriert: Mar 2006

Werke: 104
Kommentare: 203
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lonelysoul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Verleugnen


Im Fenster
blutarmer Lebenszweige
weint die Linde
bl├Ąttriges Verleugnen

verwurzelt
im Schmerzgras
kalter F├╝├če




__________________
Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Lisa,

sa├č da jemand (mit jemand) unter dieser Linde und ist nun vergessen? Vielleicht ist es aber auch der Winter, der die Natur und auch den Menschen irgendwann einholt. Wie immer gibt es viel zu deuten und zu finden zwischen deinen Zeilen. Durch eine stark gew├Ąhlte Wortwahl gleich zu Anfang ├╝berlege ich, ob eine weniger starke Wortkombination (wie z.B. Schmerzgras in Wintergras) f├╝r das Gef├╝hl der Trauer und Melancholie nicht etwas stimmungsvoller w├Ąre. Das ist sicherlich nicht zwingend, aber vielleicht einen Versuch wert.

So oder so - sehr sch├Ân.

LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


dockanay
Guest
Registriert: Not Yet

liebe lisa,

das gedicht ist nur der moment eines prozesses, teil einer bewegung auf seinen gegenstand zu. die wirklichkeit ist nicht komplett darin gespiegelt - das w├╝rde dann ja auch nichts mit poesie mehr zu tun haben -, sie lebt, bewegt und ver├Ąndert sich, und erst im gedicht wird eine beziehung zu dieser sich bewegenden und ver├Ąnderten wirklichkeit geschaffen. ich halte es gar nicht einmal f├╝r kurzlyrik, es ist lyrik in seiner reinsten form, und deshalb hinterlassen die bewertungen bei mir nur ein gro├čes fragezeichen...

lg dockanay

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe(r ) dockanay

Man muss die Bewertung in Verbindung zu den Usernamen und deren poethisches Verm├Âgen lesen und die Verwirrung l├Âst sich in Erkenntnis auf.

Lonelysoul hat auch nach meinem Gef├╝hl ein Gesp├╝r f├╝r eine sehr verdichtete und 'raumnschaffende' Lyrik. Es ist sch├Ân und wichtig, so etwas hier lesen zu k├Ânnen.

LG
sandra

Bearbeiten/Löschen    


Lonelysoul
???
Registriert: Mar 2006

Werke: 104
Kommentare: 203
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lonelysoul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Hallo ihr Zwei,

ich danke euch sehr f├╝r euer Verst├Ąndnis
und das Bem├╝hen um meine Texte zu verstehen,
welches nicht immer einfach ist!

Lieben Gru├č

Lisa
__________________
Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!