Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92209
Momentan online:
473 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Verlorener Freund (neu )
Eingestellt am 19. 02. 2008 16:47


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Ecki
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2005

Werke: 76
Kommentare: 253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ecki eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Verlorener Badefreund

Helmarbeiter gingen baden,
Einer kam dabei zu Schaden.
Beim Kopfsprung fiel dieser auf die Steine -
Helme trugen sie wohl alle keine.

Version vom 19. 02. 2008 16:47
Version vom 19. 02. 2008 19:23
Version vom 20. 02. 2008 02:58
Version vom 20. 02. 2008 03:20
Version vom 20. 02. 2008 04:08
Version vom 20. 02. 2008 04:36
Version vom 20. 02. 2008 05:07
Version vom 20. 02. 2008 06:02
Version vom 20. 02. 2008 07:02
Version vom 20. 02. 2008 16:39
Version vom 21. 02. 2008 20:21
Version vom 26. 02. 2008 02:44
Version vom 29. 02. 2008 17:53
Version vom 29. 02. 2008 22:29
Version vom 04. 03. 2008 19:08
Version vom 06. 03. 2008 15:55
Version vom 08. 03. 2008 20:18
Version vom 08. 03. 2008 20:48
Version vom 09. 03. 2008 09:49
Version vom 10. 03. 2008 20:17

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Wittgenstein
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2003

Werke: 57
Kommentare: 242
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wittgenstein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ecki,

der Anfang gefällt mir gut, dann baut Dein Gedicht aber ab.
Du wechselst von der dritten Person (zwei Freunde) in die erste Person (wir zwei). Das befremdet. Da wäre meines Erachtens als letzte Zeile noch besser:

Helme hatten beide keine.

Oder hab ich da was grundlegend nicht kapiert?


Meine Vorschläge:

Zwei Knaben gingen abends baden,
der eine kam dabei zu Schaden.
Dem andern hat es nicht geschadet,
denn er hat dann doch nicht gebadet.


Betonung in der letzten Zeile selbstverständich auf dem "doch".

oder:

Zwei Knaben gingen abends baden,
der eine kam dabei zu Schaden.
Dem andern hat es kaum geschadet,
denn er hat nur sehr kurz gebadet.



Viele Grüße
Wittgenstein
__________________
Wittgenstein

Bearbeiten/Löschen    


Sta.tor
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2221
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Ecki,

irgendwie scheinen mit dir derzeit die Pferde leicht durchzugehen. Du setzt hier Sachen rein, ohne sie vorher richtig durchdacht zu haben, veränderst sie 12 bis 20-mal und regst dich auf, wenn andere (zu Recht) feststellen, dass immer noch nichts Vernünftiges herausgekommen ist.
Besonders präkär ist die Sache hier. Da ist überhaupt nichts witziges vorhanden, in welcher Farbe auch immer. Da kannst du zetern wie du willst. Ich hatte dir ja schon in einem vorigen Beitrag mitgeteilt, dass ich die Befürchtung habe, dass auch die neunzehnte Version nicht besser würde. Gleiches gilt hier. Ich bewerte das Ding auch nicht, es ist eigentlich nicht mal die Kritik wert.
Bevor du nun wieder auf mich oder andere losgehst, geh erst mal in dich. Es gab ja auch mal gute Sachen von dir.

VG Thomas
__________________
schlimmer geht immer

Bearbeiten/Löschen    


14 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!