Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
321 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Vermutlich
Eingestellt am 22. 03. 2009 14:24


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Inge Anna
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vermutlich


Irdische Not
Gebete in Ungeduld
heisere Dr├Ąngler -
Bittbriefe stapeln sich.
Das erhabenste Postamt
scheint unbesetzt.
Droht auch den Himmlischen jetzt
Kurzarbeit?

Und er
der Chef
streckt - vermutlich -
in Allmacht und W├╝rde
seinen siebten Tag.
__________________
Die ├╝ber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Version vom 22. 03. 2009 14:24

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 177
Kommentare: 1958
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Inge Anna!

Ein altes, aber immer wieder sich aufdr├Ąngendes Thema. Der gro├če Boss scheint sich mal wieder aus allem rauszuhalten.

Ist nat├╝rlich schwierig, neue Facetten einzubringen, weil die Antworten von der anderen Seite unwillk├╝rlich ausbleiben.

Meiner Meinung nach h├Ątte man das Gesagte durchaus noch verdichten k├Ânnen. Wenn du schreibst dass das Postamt scheinbar unbesetzt, bzw. m├Ą├čig befl├╝gelt ist, er├╝brigen sich eigentlich die anschlie├čenden Fragen nach den Engeln. Die h├Ątte ich dem Leser ├╝berlassen.

Die Idee zum Schluss finde ich gut, dass der Chef sich einen scheinbar unendlichen siebten Tag nimmt. Aber warum hast du "w├╝rde" klein geschrieben?

Liebe Gr├╝├če
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!