Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92238
Momentan online:
593 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Verraten
Eingestellt am 02. 09. 2003 01:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
OmaOnline
AutorenanwÀrter
Registriert: Mar 2003

Werke: 50
Kommentare: 31
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um OmaOnline eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Verraten

Dunkelheit, sanftes Tuch der Stille, deck mich zu
Lass mich vergessen, meinen Kummer, meine Hilflosigkeit
Breite deine Arme aus, bei dir find ich Ruh
QuÀlende Fragen, wie kam es nur soweit

NĂ€chte in schwarzer Seide, Kerzenschein
Erinnerungen daran tun so weh
Einsamkeit und wieder mal allein
Wie immer zuviel erwartet, weil du gehst ?

Verraten und verkauft, mal wieder ausgenutzt
Zu schwach, nicht fÀhig, mich zu wehren
Traum, mein Freund, eil herbei zu meinem Schutz
Die kalte Welt kann mich nicht hören

Nur mein Traum lebt noch.....

__________________

Du hast meine Seele berĂŒhrt.....

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi, OmaOnline!


Wenn gute und schlechte Zeiten sich die Hand geben, sind die TrÀume manchmal wahre Seelenpflaster ...

Einen schönen Tag!
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim AufblĂŒhen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


OmaOnline
AutorenanwÀrter
Registriert: Mar 2003

Werke: 50
Kommentare: 31
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um OmaOnline eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Morgen Schakim

Ja, du hast recht. TrÀume können deine Seele heilen.
Doch wenn man zu schwach ist, sich zu wehren...
Man kann nicht immer nur trÀumen

Lieben Gruss
C.
__________________

Du hast meine Seele berĂŒhrt.....

Bearbeiten/Löschen    


Mara K.
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo OmaOnline,

Dein Gedicht berĂŒhrt mich sehr, es geht mir unter die Haut und wohl dem, der von sich behaupten darf, noch nie in einer solchen Situation gewesen zu sein.
Bloß nicht aufgeben, aufstehen, Hoffnung ...
Nein, immer trÀumen geht nicht, aber vielleicht kann man
im Mantel der Nacht doch etwas besser wieder zu sich selbst finden, versuchen sich zu finden.
Ich wĂŒnsche Dir eine gute Zeit und viel Kraft, herzlich mit einem LĂ€cheln, Mara K.

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!