Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
257 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Versagt
Eingestellt am 12. 07. 2003 12:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
federchen66
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2003

Werke: 15
Kommentare: 89
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um federchen66 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Versagt

Die Hand ausgestreckt,
um sie einem lieben Menschen zu reichen...
zu schwach um ein Halt zu sein.

Den Kopf zermartert,
nach einem Ausweg gesucht...
das nächstliegende nicht gedacht.

Die Bereitschaft signalisiert,
da zu sein, wann immer es nötig ist...
und doch den Hilferuf nicht gehört.

Von Freundschaft gesprochen...

und versagt :-(

*federchen66* 05/03

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Tanja_Elskamp
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2003

Werke: 5
Kommentare: 53
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tanja_Elskamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tja, wie wahr, wie wahr. So geht es eben, ständig und fast jedem. Halte ich für sehr treffend.

Mehr kann ich dazu nicht sagen, aber das muss ich ja auch nicht

Bearbeiten/Löschen    


Globuskarzinom
Guest
Registriert: Not Yet

Versagt

Hallo Federchen,

wie schon gesagt, ist das sehr Gedicht sehr treffend und ich denke, viele können sich damit identifizieren. Dazu hast du sicherlich auch eine Geschichte erlebt. Ich wäre gespannt sie zwischen den Prosatexten zu finden.Schöner wäre es gewesen, wenn du es in Reimen geschrieben hättest.
Weiter so, es findet Gefallen!

Bearbeiten/Löschen    


federchen66
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2003

Werke: 15
Kommentare: 89
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um federchen66 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo ihr beiden,

Danke für euren Kommentar
Hm... mit dem reimen tue ich mich ein bisschen schwer - meist sieht das bei mir so holprig aus.
Ja, ich habe eine Geschichte erlebt, die mich zu diesem Gedicht inspririert (was für ein großes Wort) hat... Denkst du wirklich, die hätte in den Prosatexten Platz? Ich muss gestehen, dass ich darüber noch nie nachgedacht habe. Einen Versuch wäre es aber sicherlich wert.

Eine schöne Woche für euch!

LG, federchen66

Bearbeiten/Löschen    


Brakwaater
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2003

Werke: 29
Kommentare: 152
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brakwaater eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Nööööö

Nene, ich finde nicht, dass man die Geschichte zu diesem Gedicht noch in die Zeilen quetschen sollte. Das sagt so genug...
__________________
Gibts gegen dein erbarmungsloses Walten,
Denn keine Macht, um dich in Furcht zu halten?
Dante, Zwanzigste Kanzone

Bearbeiten/Löschen    


federchen66
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2003

Werke: 15
Kommentare: 89
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um federchen66 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Brakwaater,

einer von uns hat da wohl etwas falsch verstanden. Ich hatte Globuskarzinom eher so verstanden, dass er mir vorschlagen wollte, die Geschichte, die hinter diesem Gedicht steht ins Forum Texte - Prosa (möglicherweise Kurzgeschichten?) zu stellen... Oder liege ich da jetzt völlig daneben?

LG, federchen66

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!