Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
466 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Verschenkte Schöhheit
Eingestellt am 29. 01. 2003 14:38


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Ruedemann
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2003

Werke: 6
Kommentare: 21
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Verschenkte Schönheit



Die hochgesteckten Haare geben frei
die Schönheit deines Halses,
heben hervor dein ausdrucksvoll Gesicht
und passen perfekt sich an die wohlgeformten Ohren.


Grazil der Körper unter schwarzem Tüll.
Zu sehen nicht, zu ahnen nur die Proportionen
der wunderschönen lebensprallen Brust.


Fein wie bei einem Reh ist ziseliert das zarte Maß der Glieder
Nur die Füße stecken wie verloren
in Schuhen, die schwerfällig machen jeden majestätisch Gang
und tapsig das grazile Spiel der ebenmäß‘gen Beine.


Verschenkte Schönheit!

__________________
Kopfhund zu sein ist manchmal auch unangenehm.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Ruedemann,

habe gerade mehrmals dieses Gedicht gelesen
und ich finde, daß Du eine sehr schöne
und poetische Art hast Dich auszudrücken,
fast schon zu schön für dieses Forum Humor, Satire,
Ironie. Obwohl ich die Ironie in den unpassenden,
plumpen Schuhen, die heutzutage Mode, sind sehe.
Diese Mode ist manchmal schon ein grober Stilbruch
und paßt oft weder zu der anderen Kleidung noch zu
der Person der Trägerin.
Man muß sich auf diese Melodie, welche Du hier spielst
einlassen wollen, dann klingen diese Worte wunderschön.
Zwei Stellen gibt es allerdings über die ich immer
wieder stolpere und keinen Rhythmus finde.
1. Vierte Zeile der ersten Strophe:
"und passen perfekt sich an die wohlgeformten Ohren"
irgendwie stolpere ich immer hier.
2.vielleicht sollte man ein und vor die "Nur die Füße
stecken wie verloren" setzen?
Oder "Nur deine Füße stecken wie verloren"?
Ansonsten gefällt es mir sehr gut.

Sende Dir liebe Grüße

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!