Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92249
Momentan online:
323 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Versetzt!
Eingestellt am 10. 01. 2002 18:05


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Helmut D.
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 81
Kommentare: 159
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Helmut D. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Versetzt!








MĂ€uschen

Ich bin die Maus vom MĂ€uschen.
Und leb' im kleinen HĂ€uschen.
Ich bin ein kleines FrÀuchen.
Mein Mann, der ist das KlÀuschen.
In mir, hab ich ein LĂ€uschen.
Und viele Haares-KrÀuschen.
Jetzt mache ich ein SchmÀuschen.
Dann leg ich ein, ein PĂ€uschen.
Und schlafe aus, mein RĂ€uschen.
Vom HimmelsrebweinlÀuschen.
Das war ein gutes BrÀuschen.
Nun mach ich zu, mein HĂ€uschen.
Und geh in das KabÀuschen.
Und bet noch schnell zum Zeuschen.
Es grĂŒĂŸt euch euer MĂ€uschen.
Gut Nacht, ihr Girls und Boychen!







Still!

Ruhe! Leise! Psst! Ganz still!
Weil das Baby es so will.
Braucht die Ruhe fĂŒr den Schlaf.
Seht, wie es so da liegt, brav!
Laßt dem Kindlein seine Ruh!
Fenster, Fernsehn, Klappe zu!

Ruhe! Leise! Psst! Ganz still!
Weil der Vater es so will.
Braucht den Frieden, wenn Zuhaus,
sonst spricht er ein Machtwort aus.
Seht, wie er so da liegt, matt!
Psst! Daß er Entspannung hat!

Ruhe! Leise! Psst! Ganz still!
Weil die Oma es so will.
Braucht die Ruhe, weil erkrankt.
Ja, ihr Herz euch sicher dankt.
Seht, wie sie so da liegt, nett!
Leis', wie es der Arzt gern hÀtt!

Ruhe! Leise! Psst! Ganz still!
Weil der Autor es so will.
Braucht das Schweigen zur Idee.
Sonst fĂŒr euch ich finster seh.
Ei, jetzt habt ihr den Salat!
Wer hat da geschrien g'rad?







Herr und Frau von Muhr

Herr und Frau von Muhr,
aus Essen war das Paar,
verreisten einst zur Kur,
weil es so dienlich war.

Herr und Frau von Muhr,
er hatte einen Bauch,
die wollten fasten nur;
ihr Po war schrecklich, auch.

Herr und Frau von Muhr,
natĂŒrlich ganz diskret,
das Wasser traten, stur.
Ihr wißt ja, wie es geht.

Herr und Frau von Muhr,
die Kur war g'rad passé,
zurĂŒckgekehrt zur Ruhr,
schnell wogen sich. Oh jeh!

Herr und Frau von Muhr,
erschraken fast zu Tod!
Ein halbes Kilo nur,
vermißten sie, mit Not.

Herr und Frau von Muhr,
gelobten sich anfort:
Nie wieder die Tortur!
Und hielten auch ihr Wort.

Herr und Frau von Muhr,
mit Po und Bauch perfekt,
die fahren jetzt nach Chur:
Weil's Essen so gut schmeckt!







Versetzt

Just, eben, g'rade, jetzt,
da wurde ich versetzt.

Es war beim Rendezvous,
mit Anne, Marie, Sue.

Das Datum lag bei vier.
Ich stand da, dort und hier.

GebĂŒrstet war mein Bart.
ParfĂŒm, sĂŒĂŸ, weich und smart.

Nun ist es viertel fĂŒnf.
Ganz naß, Hand, Achsel, StrĂŒmpf.

Wo blieb das MĂ€del nur?
Sie gab doch Eid und Schwur.

Ach, ist das Leben schwer!
Nein, nein, ich mach's nicht mehr!

Ich glaub, ich geh nach Haus.
Schluß, Ende, Story aus !







Siehe auch unter "Sonstiges"


VerusDur@compuserve.de
Hier klicken


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


label
Guest
Registriert: Not Yet

lieber helmut

richtig niedlich!
aber warum hast du sie nicht einzeln veröffentlicht?
das erste passte sehr gut zu den kindergeschichten nach meiner meinung.

mit lieben grĂŒĂŸen

label

Bearbeiten/Löschen    


Helmut D.
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 81
Kommentare: 159
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Helmut D. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Label!

Ich habe die Gedichte zusammen veröffentlicht, weil ich doch sehr viel davon habe. Aber sie einzeln zu veröffentlichen, wÀre auch keine schlechte Idee.

Viele GrĂŒĂŸe

Bearbeiten/Löschen    


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6206
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

@label

...zu was fĂŒr einer Kindergschichte passt denn ein Gedicht, in der eine Frau sich betrinkt, weil sie.. ja warum eigentlich?

@Helmut

„In mir, hab ich ein LĂ€uschen.
Und viele Haares-KrĂ€uschen. “
... Sie hat was? Eine Laus und krause Haare IN SICH?

"Herr und Frau von Muhr" ist noch nicht veröffentlichungreif – die anderen Texte sind entscheiden besser gereimt und konstruiert.

Einzeln posten bringt wirklich mehr – dem Leser ein Mehr an Übersicht und dir ein Mehr an RĂŒckmeldung, denn wer was sagen will, kann sich gezielter auf einzelne Passagen beziehen.


__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalÀsst (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!