Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
314 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Vertäumt
Eingestellt am 28. 09. 2000 22:48


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
dazone
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Sep 2000

Werke: 75
Kommentare: 408
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dazone eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

code:


Gesucht,

gefunden,
gemocht,
geliebt.

Gehofft.
Gedacht
gefragt,
gelitten.

Verträumt
geträumt.

Verträumt.

Gelöst
versucht.

Vergessen
Vergebens,
verrannt.
Verwirrt.

Versäumt.
Verhalten
verdammt.

Verloren.



__________________
dazone | reloaded

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


dazone
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Sep 2000

Werke: 75
Kommentare: 408
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dazone eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sanne!

Freut mich ,dass Du mal weider ein Werk aus dem Keller geholt hast :-)))

Naja, eine Beziheung? Eben genau das nicht. Eigentlich beschreibt es den Versuch, eine Beziehung anzufangen, was aber letzendlich an der Feigheit des quasi verbal-nonexistenen lyrischen Ichs gescheitert ist.... oder so.
Also eine schon eine Beziehung, eine Freundschaft aus der (leider?) nie mehr wurde.
Jetzt wo Du es sagst, kann ich mich aber auch mit dem Gedanken anfreunden, dass es auch eine tiefre Beziehung ausdrücken kann.

> Wenn auch nie gesucht, so hab ich mich
> manchmal geärgert, gefunden zu haben..
ist es nicht schlimmer nie gefunden und trotzdem gesucht zu haben ....?
Ja, seh ich aber ein, man kann leicht den/die falsche finden. So schlau ist man aber erst immer hinterher. Denn zum Zeitpunkt des Findens ist dieser Mensch der Richtige!



Liebe Grüße
an die 'Schatzsucherin'
David


__________________
dazone | reloaded

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber David,

die Verse bestehen jeweils nur aus einem Wort, trotzdem wird eine Spannung aufgebaut und eine poetische Stimmung ist vorhanden.

Der Spannungsbogen führt über (erhoffte) Höhen endgültig in die Tragödie, die aber keine wirkliche zu sein braucht.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


dazone
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Sep 2000

Werke: 75
Kommentare: 408
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dazone eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Bernd!

Das Gedicht soll auch symmetrisch sein, sowohl 'optisch', als auch inhaltlich.
am anfang sthet das gesuchte, also vor dem gesuchten das 'Nichts'. Dieses 'Nichts' herrscht quasi auch nach Ende des Gedichtes, es ist deshlab einerseits keine wirklich große veränderung -- vielleicht.
Gearde kam mir noch der Gedanke, dass es irgendwie so ähnluich ist wie dieses Gaußsche Summengesetz ... immer dea 1. und das n-te, das 2. und das n-1-te Element addieren sich, heben sich irgendwie auf, am Ende bleibt als entscheidendes Element das in der Mitte "verträumt" in al seiner zweideutigen Aussage ...
__________________
dazone | reloaded

Bearbeiten/Löschen    


Isis
Möchtegern-Schreiber
Registriert: Mar 2001

Werke: 21
Kommentare: 51
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo David,

ich habe mal durch ein Gedicht in ähnlicher Form versucht, die Gefühle beim Orgasmus auszudrücken.
Ich finde diese Form des Schreibens interessant, weil dadurch zusätzlich vieles, was nicht in wenigen Worten erklärbar, dargestellt werden kann.

LG Isis

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!