Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
275 Gäste und 21 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Vertrauen
Eingestellt am 14. 04. 2006 17:43


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vertrauen

An dein lieberf├╝lltes Herz
zieht mich deine G├╝te.

Alles habe ich verspielt,
was du mir mitgegeben.
Aber du beschenkst mich
mit vollen H├Ąnden neu.

Ich will gehen,
es auss├Ąen,
dass es diesmal
sich vermehre.

Sonnengarben l├Ąsst du gleiten
├╝ber Kraut und Unkraut.

Deine W├Ąrme schenkst du mir
bei Tage.
Mit deiner Sanftmut
ummantelst du mich
in der Nacht.

Mein Gedanke an dich
ist mir S├Ąttigung.

Halte mich fest
in deinem Frieden
und ich will tanzen
in der ├ľdnis,
jubilieren
in deinen G├Ąrten,
mich zu Hause wissen
in deiner F├╝lle.




__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
liebe Vera,

dieses gedicht erinnert mich an ein dankgebet zu einer h├Âheren macht.
du hast es in viele bilder und sch├Âne worte festlich gekleidet.
ein streicheln f├╝r die seele.

frohe ostern w├╝nscht dir heike
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, k├╝hle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

ich w├╝rde das "ummantelst" ersetzen. das ist einfach schlimm zu lesen und klingt nach "ich w├Ąr gerne poesie".
ansonsten eine direkte sprache ohne umschweife, frei, klar, schlicht und mutig heraus gesagt, was gesagt werden muss.
erinnert mich irgendwie an sommer.
vg,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
@prosaiker,

Mit deiner Sanftmut
ummantelst du mich
in der Nacht.

aber hallo, dein urteil find eich hart.
der sprucht sagt doch aus das er sch├╝tzt so wie ein mantel...
ich finde das es durchaus zum ├╝brigen stil passt.

w├╝nsche dir bunte ostereier,

herzlichst heike


__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, k├╝hle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Heike, lieber Prosaiker,

danke f├╝r Eure Kommentare, die mir viel bedeuten. Es freut mich, dass der Text so ankommt, wie ich ihn gemeint habe.

"Ummantelt" das doppelte "m" k├Ânnte beim Lesen wirklich st├Ârend sein. Beim Sprechen st├Ârt mich das Wort aber gar nicht. Es klingt f├╝r mich so, wie Heike es empfindet, n├Ąmlich nach einem Schutzmatel. Wenn ich mich richtig erinnere, wird es in der Physik verwendet auch in der Technik.

Ich danke Dir, Prosaiker, f├╝r den Hinweis. Ich m├Âchte aber noch abwarten, ob andere Leser auch Ansto├č daran nehmen.

Euch Beiden ein frohes Osterfest!
Liebe Gr├╝├če von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
eines noch, dann gehe ich schlafen...

F├╝r Vera-Lena

Sanftheit und Demut basieren
auf der Weisheit der Liebe.

Hk-g / 15.04.06

__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, k├╝hle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!