Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
282 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Vertrauen einer Liebe
Eingestellt am 03. 05. 2005 23:53


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
DayDreamer
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Oct 2004

Werke: 79
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um DayDreamer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vertrauen einer Liebe

Die Augen sind zutiefst geschlossen,
dein Atemhauch umwirbt mich zart,
Ber├╝hrung, aus dem Sein entsprossen,
unterbewusst, von dir bewahrt.

Der Liebesd├╝fte Liebessprossen,
sonnendurchwoben, stiller Platz,
aus Freundschaft will ich Zukunft bauen,
mit jedem Wort von Kuss und Satz.

So lass uns durch die L├╝fte gleiten,
hocherhoben, rein schimmernd wei├č,
im Angesicht der Erdenweite,
erf├╝llt sich nun des Lebens Kreis...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Daydreamer,

ich darf mit Dir ein T├Ąnzchen um die Reime wagen, hoffe ich.

quote:
Urspr├╝nglich ver├Âffentlicht von DayDreamer
Vertrauen einer Liebe

Die Augen sind ganz tief geschlossen,
dein Atemhauch umwirbt mich zart,
Ber├╝hrung, aus dem Herz entsprossen,
unterbewusst, von dir bewahrt.

Der Liebesd├╝fte Liebessprossen,
von Sonne durchwoben, still der Platz,
aus Freundschaft ist Zukunft geflossen,
mit jedem Wort in Kuss und Satz.

So lass uns durch die L├╝fte gleiten,
erhoben hoch, rein schimmernd wei├č,
im Angesicht der Erdenweite
erf├╝llt sich jetzt des Lebens Kreis...

Ich bitte um Vergebung f├╝r meine Verschlimmbesserungen, aber es hat in der Feder gekitzelt, sie mu├čte einfach dr├╝ber gehen.

Ein sch├Ânes, ein liebes Liebesgedicht. Die Angebetene sollte nach dem Lesen eigentlich wie warme Milch zerflossen sein, mit seeligem Ausdruck auf dem Gesicht...

Herzliche Gr├╝├če

Dein W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!