Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
308 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Verwundet
Eingestellt am 13. 12. 2002 00:20


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Celestine
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 8
Kommentare: 13
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Celestine eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Eine Lerche kauert unter dem kahlen,
vertrockneten Baum des Lebens.
Ihr wehmütiger Gesang verhallt ungehört
im trostlosen, finsteren Niemandsland.
Traurig lässt der Vogel sein nun
glanzloses Federkleid zu Boden hängen.
Einst schwebte er stolz, von Heiterkeit
beseelt durch die Lüfte eines hellen,
blühenden Landes.

Doch er wird nie mehr fliegen.
Seine Flügel sind gebrochen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


herb
???
Registriert: Jul 2002

Werke: 32
Kommentare: 261
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um herb eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Melancholie

Hallo Celestine,

sehr traurig, sehr schön.
"Ihr wehmütiger Gesang verhallt ungehört
im trostlosen, finsteren Niemandsland."
Doch du hast es gehört, du berichtest darüber.
"Ihr wehmütiger Gesang klagt trostlos.
Ich höre ihr Todeslied."
Nur ein Vorschlag, es ist dein Gedicht, smile
__________________
hier Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. Kästner

Bearbeiten/Löschen    


Celestine
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 8
Kommentare: 13
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Celestine eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hi herb

wenn dem so wäre, hättest Du recht, aber dieses Gedicht ist im übertragenen Sinne zu verstehen...

lieben Gruss

Celestine

Bearbeiten/Löschen    


Abendsternchen
???
Registriert: Nov 2002

Werke: 0
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Vielleicht liegt die Bestimmung Deiner Lerche nicht im Fliegen, sonder in ihrem (bekanntlich) wunderschönen Gesang? Und eines Tages wird er gehört... von einem Menschen, der diese einzigartigen Melodien zu schätzen weiß.
Wenn ein Traum ein Traum bleiben muss, tritt an seine Stelle ja oftmals ein neuer, unerwarteter.

einen lieben Gruß

Abendsternchen

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!