Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92220
Momentan online:
517 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Verzweiflung
Eingestellt am 06. 01. 2004 18:30


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Verzweiflung

Was macht das Reh
im tiefen Schnee?
Es friert an seinem linken Zeh.

Und warum nicht an seinem rechten?
Weil’s keine Reime fertig brächten,
ihm dorthin eis’gen Frost zu senden.

Drum muss das Textlein hiermit enden.
Der Reimeschmied rauft sich die Haare,
er hat noch zwei ganz wunderbare.



__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Udogi-Sela

Häufig gelesener Autor

Registriert: May 2003

Werke: 61
Kommentare: 560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Udogi-Sela eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
wunderbar, des Reimschmieds Haar

Ein wunderbares Poem mit einem Reimeschmied, der sich seine letzten zwei wunderbaren Haare rauft.
Oder war das anders gemeint?

Herzlichst
Udo

__________________
Dieses ganze Schreiben ist nichts als die Fahne des Robinson auf dem höchsten Punkt der Insel. (Kafka)

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
so gemeint

Nein, lieber Udo,

es war genau so gemeint. Ich hoffe, der Arme tut Dir leid, denn seine anderen Haare sind natürlich auf dieselbe Weise draufgegangen. Nun stellt sich die Frage, mit welcher Pose, soll er zukünftig seiner Verzweiflung Ausdruck verleihen? Das wäre dann schon ein neues Gedicht, und ich könnte es mir geradezu als Schreibaufgabe vorstellen, weil ein jeder dieses Problem anders lösen wird.

Du hast ja sicher noch alle Deine Haare.
Viel Inspiration wünscht Dir mit herzlichen Grüßen Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Liebe Vera-Lena

kennt das Reh überhaupt seine Rechte?
Ich hätte da einen ganz tollen Filmtitel: Zwei Haare im Schnee vor dem Reh

Liebe Grüße
Herr Müller
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

zum Haare raufen....*zwinker*....

Oder war dieser Reimeschmied aus der Lupe - jedesmal,
wenn er einen "Verbesserungsvorschlag" bekam
raufte er sich seine Haare, die ihm bei diesen vielen
gutgemeinten Vorschlägen dann auch bald, bis auf die "wunderbaren zwei" schnell ausgegangen sind

DANKE für diesen Schmunzler, liebe Vera-Lena!!!
Einen schönen Abend, oder eine gute
Nacht wünsche ich Dir

Klopstock
die sich heute (ob der vielen
Verbesserungsvorschläge)
auch ihre Haare rauft

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Rechte

Lieber Herr Müller,

ich glaube, so ein Rehlein muss immer beschützt werden, und wenn ihm die gierigen Wildschweine wieder alle Eicheln weggemampft haben, ja, wer macht dann den Rechtsanwalt? Vielleicht hat der sich durch die zwei Haare in Deinem Film zu erkennen gegeben. Aber wer ist es? Hirsch, Bär oder gar ein Mensch? Oder zwei Haare im Schnee von einer Fee?

Du weißt bestimmt des Rätsels Lösung!

Eine gute Nacht wünscht Dir Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!