Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
305 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Viel mehr als alles Ganze
Eingestellt am 22. 08. 2005 12:01


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
janhendrik
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2003

Werke: 11
Kommentare: 18
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um janhendrik eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sonett 6 - Viel mehr als alles Ganze

Mir ist ein Teil von Dir so lieb, viel mehr als alles Ganze
Dein Haar, die Wimpern, Nase, Mund und Augen
Dies Alles gibt all' and'rem kleine Chance
Und ist viel mehr als Alle - ganz - in ihrem Ganzen taugen

Die andren sind aus Teilen auch doch niemals Teil
Von meinem Herzen so wie Du bist ganz allein
Das Ganze ist nie ganz wie Du und nie das Ganze, weil
Ein Teil von denen f├╝gt sich in das Ganze niemals ein

So ist Dein Wenigstes mir Ganzes schon genug
Denn Du bist schon in Kleinigkeit perfekt
Und andres, scheint es ganz, ist nur Betrug
Ein Teil von Dir macht mich erst ganz komplett

Mir reicht ein Teil von dir schon ganz f├╝r meine Liebe
Und doch: dies eine Teil - Dein Herz - ist was ich niemals kriege

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

M.E. stimmt hier hinten u. vorne etwas nicht. Holprig geschrieben im Reim, wie ich meine. Dar├╝ber hinaus, zu viel des Ganzen. Ein Sonett ist in der Reimform weitl├Ąufig vertreten, doch diese ist mir g├Ąnzlich neu.
Auch Sinnfehler wie hier st├Âren den Lesefluss:

quote:
Dein Haar, die Wimpern, Nase, Mund und Augen
Dies Alles gibt all' and'rem kleine Chance

Gru├č
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


janhendrik
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2003

Werke: 11
Kommentare: 18
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um janhendrik eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sandra,

schade, dass Dir mein Sonett nicht gef├Ąllt...die Idee dazu kam mir bei einem Sonett von Shakespeare (Nr. 135), der gern mit W├Ârtern spielte und sich ├╝brigens auch nicht immer an die klassischen Formen hielt.
Schade aber auch, dass Du Dich mit dem Inhalt nicht ganz (;-) tut mir leid) auseinander gesetzt hast. Sonst w├Ąre Dir aufgefallen, dass "ganz" oder "Ganzes" doppelt so oft vorkommt wie "Teil" und dass doch ein Teil schon mehr als das Ganze sein kann. Insofern kann es wohl nie zuviel "des Ganzen" sein.
Den von Dir identifizierten Sinnfehler kann ich nicht nachvollziehen: Ich beschreibe Kleinigkeiten, um auf das Gro├če hinzuweisen.

Aber gut. Vielleicht sollte ich aufh├Âren, Gedichte nur nach meinem Geschmack zu schreiben und mich dem mainstream anpassen. Trotzdem: Nichts f├╝r ungut. Kritik immer gern. Daran wachsen wir alle.
("I hate, from hate away she threw, and sav'd my life, sayin 'not you'." W.S. Nr. 145)

Viele Gr├╝├če

Jan

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Mainstream ist sicherlich nicht gewollt und ein Versuch in eine neue, andere Richtung auch immer ein gutes Wollen.
Das Spiel mit W├Ârtern, wie du es hier versuchst, finde ich ebenfalls ein guter Ansatz. Ich halte es nur nicht f├╝r gelungen. Das liegt nicht an einem fl├╝chtigen Lesen, sondern (noch) an der Umsetzung, die m.E. zu undurchsichtig ist.
Ich bin sicherlich auch kein Silbenz├Ąhler, aber beim Lautlesen des ersten Verses fallen die Holperer schon auf. Dadurch, dass der Lesefluss gest├Ârt ist, wird man schnell m├╝de dem Inhalt zu folgen.
Vielleicht verwendest du mal eine andere Reimform als das Sonett. Ich bin nicht unbedingt ein Fan dieser Reimform, weil sich der Inhalt zu oft dem Reim beugt. Das finde ich schade - auch hier.

LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!