Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92237
Momentan online:
454 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Vier Elemente
Eingestellt am 02. 03. 2003 12:58


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vier Elemente

√úberlass mir deine Leiden
sagte der Wind
und blies alles davon.

√úberlass mir deine Leiden
sagte die Sonne,
und alles Dunkel wich
vor ihrer innigen Wärme.

√úberlass mir deine Leiden
sagte das Wasser
und wusch alles hinweg.

√úberlass mir deine Leiden
sagte die Erde
und schluckte alles auf.

Aber der Mensch gab nichts her
und quälte sich so gut er konnte.







__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gefällt mir!

Kannst Du die "Sonne" zum "Sonnenfeuer" machen, damit Du die alten "Elemente" zusammen hast? Oder stattdessen gleich das Feuer nehmen?
__________________
¬© J√ľrgen Locke

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Vier Elemente

Hallo, george,

danke f√ľr Deine Antwort und f√ľr Deinen Vorschlag. Wenn ich statt Sonne Feuer setze, m√ľ√üte ich konsquenter Weise auch statt Wind Luft setzen. Das h√∂rt sich dann aber nicht mehr gut an. Ich denke, da√ü es sich um die 4 Elemente handelt ist auch so √ľberdeutlich. Aber Deine Idee ist schon folgerichtig.

Liebe Gr√ľ√üe
Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich hatte den Rechner eine Weile abgeschaltet und war draussen (an der Luft im Wind). Dort habe ich genau das Gleiche gedacht wie Du... Wind passt einfach besser als Luft, und folglich Sonne eigentlich auch..
Gruesse

__________________
¬© J√ľrgen Locke

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Vera-Lena,

nun könnte man sich fragen, warum der Mensch so dumm ist
und sich sein Leid nicht nehmen lassen will. Aber wahrscheinlich ahnt er, daß ohne leidvolle Erfahrung
keine Entwicklung möglich ist, keine Reifung, kein
Vorwärtskommen. Deswegen gibt er es nicht her. Es ist ihm
lieber, als ein oberflächliches Leben, sorgenlos zwar,
aber unter Umständen vielleicht auch hohl....
Dein Gedicht vermittelt all das sehr gut. Die Idee mit den
vier Elementen gefällt mir. Alles in allem ein sehr gutes
Werk!!!
Leider kann ich erst jetzt schreiben, mein Internet-Anbieter spinnt und wirft mich schon seit Tagen aus der Leitung, darum muß ich mich etwas beeilen, sonst war alles
Geschriebene umsonst.

Sende Dir liebe Gr√ľ√üe und
w√ľnsche noch einen sch√∂nen Tag

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Vier Elemente

Liebe Klopfstock,

ganz herzlichen Dank f√ľr Dein Lob und f√ľr die Interpretation. Dies ist ein sehr weitl√§ufiges Thema und man k√∂nnte noch viel dar√ľber schreiben. Den Kernpunkt hast Du ja schon angesprochen.

Ich hoffe, daß Du am Rosenmontag fröhlichere Gedanken im Kopf hast, als dieser Text vermittelt, und daß Dein Anbieter so arbeitet, wie man es erwarten kann. Das kostet Dich ja unnötig Nervenkraft.

Einen heiteren Tag w√ľnsche ich Dir.

Liebe Gr√ľ√üe Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!