Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
381 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Vogelruf
Eingestellt am 30. 12. 2002 20:20


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Blutquell
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2002

Werke: 24
Kommentare: 42
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Blutquell eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein Vogel saß einst im Geäst
und sang eine gar traurige Melodie.
Was war geschehn, dass er´s so tänen lässt?
Doch erfahren hat man es wohl nie.

Von Windeswogen zart begleitet
trägt es hinaus diesen sanften Klang,
und wer auch dort einen Weg beschreitet
vernimmt das Trauerklagen stundenlang.
__________________
Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt in uns eine Spur, die nie ganz verweht!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zeder
Administrator
Fast-Bestseller-Autor

Registriert: Nov 2001

Werke: 14
Kommentare: 3841
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

"dass er´s so tänen lässt?"

Hallo blutquell,

ein romantisches Gedicht (im wahrsten Sinne)... aber was bedeutet "tänen"? Meintest Du "tönen"? Oder "tränen"?

GruĂź,
__________________
"Die Ceder ist ein hoher Baum, oft schmeckt man die Citrone kaum" (Wilhelm Busch)

Bearbeiten/Löschen    


Blutquell
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2002

Werke: 24
Kommentare: 42
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Blutquell eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
und auf ein neues

Ein Vogel saß einst im Geäst
und sang eine gar traurige Melodie.
Was war geschehn, dass er´s so tönen lässt?
Doch erfahren hat man es wohl nie.

Von Windeswogen zart begleitet
trägt es hinaus diesen sanften Klang,
und wer auch dort einen Weg beschreitet
vernimmt das Trauerklagen stundenlang.

(irgendwie gelingt es mir nie selbst meine tippfehler aufzuspĂĽren...)

Hochachtungsvoll
Sago
__________________
Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt in uns eine Spur, die nie ganz verweht!

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!