Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92199
Momentan online:
414 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Vogianisch
Eingestellt am 18. 06. 2001 15:46


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11063
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hier ein Beispiel aus dem Vogianischen Dialekt, der um das Jahr 3423 entsand und bereits nach 47 Wochen wieder ausgestorben sein worden wird, sofern er sich nicht schon vorher aus dem Staube macht.

Eine der Schwierigkeiten ist die Nutzung des Lateinischen Alphabets, da im Vogianischen Dialekt nur die Vokale aufgezeichnet werden, aber es etwa 23 verschiedene davon gibt - in Urvogianisch 21 und in Baumwaldvogianisch 23.5, reichen die lateinischen Lettern nicht ganz aus.

Es gibt in dieser Sprache nur einen einzigen Konsonanten, durch den jeder der Vokale getrennt ist, den ich hier in der Umschrift als "©" wiedergebe.

Gesprochen wird er etwa wie ein Zwischending zwischen t und l, die Zunge wird dabei von hinten nach vorn geschleudert und erzeugt den bekannten Laut.

Ich verwende folgende Umschrift (zur Vereinfachung entsprechend der lateinischen Schreibweise

a wie in satt

aa wie in Saat

o wie in Mord

oo wie in Brot

u wie in Mund

uu wie in Huuu Huuu

i wie in in

ii wie in hier

e wie in Bett

ee wie in Heer

ö wie ö in störrisch

öö wie in Stöhr

ä wie ä in närrisch

ää wie ä in Fähre

ü wie ü in mürrisch

üü wie in Tür

y wie in Postdam i in Film

yy unaussprechbar, extrem lange y

@ wie das zweite e in gehen

@@ wie ä in gähne nicht so

§ unaussprechlicher Knurrvokal, ähnlich üüaärghh

$ Umschaltvokal, schaltet alle Vokale zyklisch um einen Wert zurück, Ausnahme: aus a wird yy

% Umschaltvokal, schaltet alle Vokale eins vor, Ausnahme: aus yy wird i

Die Umschaltvokale werden nur von Frauen und von Kindern unter 13 Jahren verwendet.

Hier endlich das versprochene Gedicht, eines der bekanntesten Sonette von ©o©o:

©a©aa©a©aa©a©aa©aa©

©ö©öö©ö©öö©ö©öö©ö©§

©ä©üü©ä©ee©ä©aa©aa©

©e©e©ee©ee©e©aa©aa©$§

©y©y©yy©y©yy©y©yy©y

y©yy©y©yy©y©yy©y©yy©y%

a©a©ee©ee©a©ee©e©ee%

§©§©§©§©§©§©§©§©§%

©a©aa©a©aa©a©aa©a©aa%

©e©ee©e©ee©e©ee©e©ee%

©i©ii©i©ii©i©ii©i©ii%

©ö©öö©ö©öö©ö©öö©ö©öö$

©ä©ää©ä©ää©ä©ää©ä©ää$

©ü©üü©ü©üü©ü©üü©ü©üü$

Man beachte die Symmetrie in den letzten beiden Strophen, die das Publikum regelmäßig zu Beifallsstürmen hinriß.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!