Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
90 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Vom Elend des Interpretierens
Eingestellt am 07. 01. 2010 10:51


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Odilo Plank
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2007

Werke: 58
Kommentare: 295
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Odilo Plank eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Im Traum hörte ich eine mir völlig unbekannte Bach-Arie. Die Sopranistin gestaltete in immer neuen wunderbaren Figuren die Worte „O Jesu Christe, schönes Licht“.
Das Kontinuo hielt Abstand im tiefsten Cembalobass, die Notenwerte strikt beachtend, so dass ein die perlende Stimme verhöhnendes schnarrendes Geklapper ertönte.
Das Publikum zischelte empört, und ich rang um eine Erklärung, die ich den Leuten mitteilen wollte.
Im Traum jedoch brachte ich nur ein schreckliches Lispeln hervor. Die wunderbare Arie wird mir bald verklungen sein.
Das „schöne“ Licht sollte gepriesen werden. Die Musik verfolgte eine Spur, die sich aufzulösen drohte.
Gehört zum Jubel der Stimme die klappernde Angst? Gewiss, es klingt schön, was ich zu singen habe; aber passt auf, es ist noch nicht meine Wahrheit; es ist vielleicht ihre Spur?
Und ich bringe, vielfach behindert, den vergehenden Traum zu Papier.



__________________
Odilo P.
"Wer über sein Leid spricht, tröstet sich bereits." A. Camus

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


4 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!