Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92238
Momentan online:
576 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Vom Hausgeist Eduardo
Eingestellt am 09. 04. 2003 22:43


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vom Hausgeist Eduardo

Vor langen Zeiten lebte        von mickriger Gestalt
der Hausgeist Eduardo,        dem wurde immer kalt,
sobald er nicht im Spiegel       sich widerspiegeln sah,
er dachte nach recht lange,       und folgendes geschah:

der Hausgeist Eduardo       nahm Michels Stiefelwichse*
und schmierte um die Nase       sich eine halbe Büchse,
Worauf er dann im Spiegel       erschreckt sich spiegeln sah,
er dachte nach recht lange,       und folgendes geschah:

Er holte sich die Seife       aus einem Wandregal
und rieb und wusch und schäumte       und wurde völlig fahl,
weshalb nicht mehr im Spiegel       er sich dann spiegeln sah,
so spukte er noch lange,       was ihm ganz recht geschah.

Und die Moral von der Geschicht:
schön wirst du auch mit Farbe nicht.


---

* Michels Stiefelwichse ist eine sehr gute Stiefelwichse, die lange Zeit in Haselbach, einem kleinen Dorf in Thüringen, hergestellt wurde.
Ich glaube, auch ich wurde dort hergestellt.


PS: Durch geschickte Doppelnutzung von Wörtern ist es mir gelungen, 22% der Entwicklungszeit für das Gedicht einzusparen.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Kerensa
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2003

Werke: 11
Kommentare: 126
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kerensa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hausgeist

Prima, jetzt ist er da, wo er hingehört!
Man sollte es diesen armen Geistern doch auch nicht so schwer machen :-))
Kerensa
__________________
"Alles wirkliche Leben ist Begegnung." (Martin Buber)

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sollte auch dahin, ich hatte mich lediglich verclickt ...
Vielleicht lags an den Geistern ...
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

Doppel ...

Lieber Bernd,

Dein voezüglicher Text ist bei diesem, deinem Beitrag eigentlich marginal, denn deine Entdeckung des Einspareffektes durch Doppelnutzung usw., ist ja wesentlich wichtiger als alles andre.

Du solltest einmal versuchen zu klären, ob sich nicht, wie bei CD-Romlaufwerken, durch mehrfache Nutzung einzelner Worte in Abhängigkeit vom zeitlichen existieren des Textes eine Verdoppel- oder gar Verdreifachung - was sage ich, letztlich sogar eine Vervierundsechzigfachung der genannten Nutzung erreichen läßt! (Ähnlich verhielte oder könnte sich verhalten, der Konsum von Literatur, wenn sich das gleiche Prinzip auf die Lesegeschwindigkeit anwenden ließe, nur eben umgekehrt, durch das mehrfache Weglassen, bzw., Nichtlesen bestimmter Worte...)

Grüße von Bruno
(nachdenkliche)

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Bruno,

außerdem, stelle ich fest, lässt sich der Text viel besser komprimieren.

Grüße von Bernd
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!