Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
73 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Vom Lockerbleiben (für Jürgen)
Eingestellt am 03. 09. 2005 10:42


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
petrasmiles
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2005

Werke: 31
Kommentare: 868
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um petrasmiles eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Locker schmeckt der Kuchen gut
auch das Omelette und Souffleé
wird durch Luft im Leib erst schee

Locker sind die guten Wolken
sind sie schwer, dann gibt es Regen
bringt dem Grün, dem Gemüt kein' Segen

Locker müssen Muskeln sein
Und die Bänder und die Sehnen
darf man auch nicht überdehnen

Locker schweben die Gedanken
die Genie vom Wahnsinn scheiden
Schwere gilt's auch hier zu meiden

Und das Herz, das auch ein Muskel
kann entfalten sich im Leib,
wenn es nur schön locker bleibt.

__________________
Nein, meine Punkte kriegt Ihr nicht ... ! Gegen Bevormundung durch Punktabzug für Gutwerter!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


aboreas
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 16
Kommentare: 286
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Sitzt am Rad ne Schraube locker,
könnte selbst der schlimmste Schocker
enden als entlebter Rocker.

Dann nützt das kräftigste gelockerte Herz auch nichts mehr.

Dies nur zur Relativierung deines Gedichtes, dass ich im Übrigen durchaus ansprechend finde. Und gut in der Aussage. Denn wie heißt so schön im Jargon eines Obercoolen: Bleib mal locker, Baby. Recht hat er...

Gruß. abo


Bearbeiten/Löschen    


petrasmiles
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2005

Werke: 31
Kommentare: 868
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um petrasmiles eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Auf die Zutaten kommt es an ...

Hallo abo,

danke! Habe herzlich gelacht. Nein, die lockeren Schrauben dies- und jenseits des Hirns braucht auch keiner

Aber es kommt darauf an, ob jemand eher sehr ernst und ängstlich ist, oder eher 'obercool'. Ich glaube, das ganze spirituelle - und da zähle ich Gedanken und Gedichte dazu - ist eine Art Medizin, die die Seele wieder ins Gleichgewicht bringen kann: Wenn es einem schwer ums Herz ist, dann braucht man leichte Gedanken, und wenn man zu lange einen Meter über dem Boden geschwebt ist, dann braucht man Festigkeit.
Die Babies, die lass ich hier mal außen vor ;-)
Gruß
Petra
__________________
Nein, meine Punkte kriegt Ihr nicht ... ! Gegen Bevormundung durch Punktabzug für Gutwerter!

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!