Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
395 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Vom nicht auf die Bäume kommen
Eingestellt am 10. 08. 2009 01:37


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Marot
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2003

Werke: 19
Kommentare: 38
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marot eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vom nicht auf die Bäume kommen

Olli und Christian gewidmet

Man sieht den Baum, auf seinem Hügel stehn.
Er steht schon immer über diesem Hain.
Man fühlte sich bestimmt nicht mehr so klein,
könnt man die Welt aus seiner Krone sehn

Sie gäbe dann ein völlig andres Bild:
Man sähe alles, nicht den Ausschnitt nur.
Man säh die ganze, weite, schöne Flur
und wüsste, was im Leben zählt und gilt

Man würde auf den starken Gabeln stehn,
sich halten, am bewährten, alten Holz.
Man wär ihm gleich, erhaben, stark und stolz
und von der ganzen Heide angesehn

Wie schön es wäre, käme man hinauf,
als Teil des Ganzen, nur mit bestem Blick.
Es scheitert nicht an Können und Geschick,
nur sitzt auf jedem Ast schon einer drauf.

Version vom 10. 08. 2009 01:37
Version vom 11. 08. 2009 01:01

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sta.tor
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2221
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Geschick hätte ausgereicht und warum bist Du nicht beim stehen geblieben.
Sonst find ichs ganz originell.

St.
__________________
schlimmer geht immer

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1535
Kommentare: 9779
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Marot,

Sta.Tor trifft's. Zudem ist hier:

quote:
Sie gäbe dann ein völlig anderes Bild:
das "e" zu viel, wenn das Metrum passen soll.

Gruß W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Marot
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2003

Werke: 19
Kommentare: 38
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marot eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Leute

@ Andreas: Ja ich verstehe was du meinst, aber ich sehe nicht wie ich das "man" raus nehmen kann ohne erstens dabei seltsame grammatikalische Kompromisse zu machen und zweitens, die Zentrierung auf das lyrische ich beizubehalten.
Weißt du, durch das "man" wird der Versuch der Allgemeingültigkeit erzeugt und durch die ständige Wiederholung und das bestehen auf dem man ohne ein ich ins spiel zu bringen wird indirekt das Ich betont, und genau darum geht es mir bei einem solchen Text.

@ Sta-tor: Können und Geschick sind für mich in ihrer gemeinsamen Phrasenhaftigkeit absolut untrennbar. Klar drücken sie das selbe aus, aber nur gemeinsam erzeugen sie Ironie.

Beim "stehen" bin ich nicht geblieben, weil ich in dem ganze text umgangssprachliche abkürzungen verwende wie "säh" oder "würd" und mir komisch vorkäme dann mit dem "en" zu kommen wo die Verkürzung in der modernen Umgangspsrache praktisch selbstvertsändlich ist. Abgeshen davon gefällt es mir besser und rettet meine männliche Kadenz

@Walter: Ups danke. Habe es gleich geändert, war ein Tippfehler oder Word hat es gut gemeint hat. Ich denke aber ich werde ein neues Word suchen, weil anders als beim "stehen" gefällt mir hier die Kürzung eigentlich nicht so wirklich. Sieht einfach seltsam aus.
Was hätst du von "neues?"

Ansonsten danke euch fürs Lesen und Bemängeln und das es scheinbar gefallen hat.
Gruß Marot


Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!