Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5471
Themen:   92995
Momentan online:
283 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
Von Mensch zu Mensch
Eingestellt am 14. 06. 2004 15:32


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Von Mensch zu Mensch, Mensch ĂŒber Mensch und
Mensch was soll das - Beziehungen


„Guten Tag schöne Frau!“
Die Tankstellenangestellte schaut den Kunden nicht an.
Ich aber!
Wie sieht ein Mensch aus, der in eine Tankstelle geht, sich eine Zeitschrift auswĂ€hlt und die Angestellte mit einem: “Guten Tag schöne Frau begrĂŒĂŸt“?
Nun, er trĂ€gt ein weißes T-Shirt, eine ausgewaschene schwarze Hose, das Deckhaar auf seinem Kopf wird wohl bald die ewigen FlirtgrĂŒnde aufsuchen und der geliebte Dreitagebart sieht eher nach Schmutzflecken, als nach George Michael aus. Eben ein ganz normaler Mann zwischen 28 und 30.
Aber was treibt diesen Normalo dazu, sich solch eine BegrĂŒĂŸung auszudenken?
Mir fielen bei dieser Frage ein paar mögliche Antworten ein.

1. Er ist noch nicht verzweifelt genug.
Zwar (ein unschönes Wort, auf meiner persönlichen Hitliste unschöner Wörter nimmt „zwar“ einen hervorragenden Platz unter den ersten zehn Worten ein) steht auf seiner Stirn in großen Buchstaben: „Icke hatte schon lange keene Frau mehr, wa“, aber diese Art von Verzweiflung reicht noch nicht aus. Noch fĂŒhlt sich der Mann so attraktiv und begehrenswert, dass er jede Frau in einem GeschĂ€ft und höchstwahrscheinlich auch jede Frau aus seinem Bekanntenkreis mit der schon erwĂ€hnten Grußformel gefĂŒgig machen will.

2. Er ist ein höchst intellektueller Zeitgenosse.
Da dieser Mann vielleicht ein verkanntes oder auch bekanntes Genie ist, erreicht sein Geist SphĂ€ren, die ihm ungeahnte Möglichkeiten eröffnen. Doch diese geistige Überlegenheit hat auch Nebenwirkungen, zum Beispiel Zwangshandlungen.
Eine besteht darin, nie im Leben zweimal dieselbe BegrĂŒĂŸung zu gebrauchen.
Oh, er hatte schon BegrĂŒĂŸungen vorgetragen, die heute jeder Minister beim Staatsempfang gern zu VerfĂŒgung hĂ€tte. Doch, da er sie nie ein zweites Mal benutzt, hatten seine Anreden von Beginn an keine Chance ins Protokoll großer StaatsempfĂ€nge zu gelangen.
Doch an dem Tag, an dem er in der Tankstelle stand, hatte er vermutlich Kopfschmerzen von einer Heuschnupfenattacke und deshalb fiel ihm nichts Besseres ein als: „Guten Tag schöne Frau“
Ich schĂ€tzte, dass war wohl Pech fĂŒr sie, ihn und mich.

3. Eine Wohnung ohne Spiegel.

4. Die Frauen tragen die Verantwortung.
Also, ehrlich, der Mann, welcher die VerkĂ€uferin auf eine so schöne und nette Art begrĂŒĂŸte, (oder nennt man Angestellte eine Tankstelle: Mineralölfachvertriebsassistenten?) verwendet seine Anrede nur, weil ihn die Frauen dazu indirekt zwingen. Immer, wenn er sagt: „Guten Tag schöne Frau“, kann er sich sicher sein, eine erotische Beziehung in spĂ€testens 12 Stunden mit ihr eingehen zu können.
Was soll der Mann machen? Diese BegrĂŒĂŸung ist der SchlĂŒssel zu den Herzen aller Frauen zwischen 23 und 48 Jahren. Die Damen vor 23 sind nicht einschĂ€tzbar und die nach 48 brauchen keinen SchlĂŒssel, sondern eine Klinke.
Als er zum ersten Mal mit dieser Anrede ein GeschĂ€ft betrat (vermutlich eine Boutique, in der er der einzige Kunde war), vernaschte ihn die Angestellte hinter dem StĂ€nder mit den BusinessanzĂŒgen aus Schurwolle.
Seit diesem Tag, benutzt er diese BegrĂŒĂŸung einmal in der Woche, allerdings nur Dienstags, aber warum kann ich mir nicht zusammenreimen.

An dieser Stelle sollte ein Absatz ĂŒber maßlose SelbstĂŒberschĂ€tzung folgen, doch der Autor bemerkte rechtzeitig, dass die maßlose SelbstĂŒberschĂ€tzung auf seiner Seite liegt, wenn er sich in der EinschĂ€tzung andrer Menschen nicht zurĂŒckhĂ€lt.
Also, halt ich den Mund!
(ein weiteres Wort aus den Charts der unschönen Worte:
Obst)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂŒck zu:  Anonymus Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!