Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92231
Momentan online:
389 Gäste und 24 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Vorweihnachtszeit
Eingestellt am 08. 12. 2007 23:40


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Marie-Luise Wendland
???
Registriert: Aug 2006

Werke: 122
Kommentare: 5461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marie-Luise Wendland eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vorweihnachtszeit

Wenn Flocken fall'n vom Winterhimmel,
wenn im Kaufhaus gro├č' Get├╝mmel.
wenn der Weihnachtsmarkt uns lockt,
wenn man dort wird abgezockt,
wenn der Gl├╝hwein gl├╝ht im Glase,
K├Ąlte macht 'ne rote Nase,
wenn Niklas tr├Ągt das rote Kleid,
ja, dann beginnt Vorweihnachtszeit.

Eigentlich w├╝nscht man sich Stille,
sich besinnen auf Gef├╝hle.
Doch Weihnachtslieder in den Gassen,
viele Menschen auf den Stra├čen
verdr├Ąngen die Besinnlichkeit,
verdr├Ąngen eine stille Zeit.
Wenige seh'n nun den Sinn,
der uns f├╝hrt zur Weihnacht hin.

Das Christuskind wird fast vergessen,
man kauft Geschenke wie besessen.
Man denkt nur an den Weihnachtsbraten.
Was wird es sein, lasst uns mal raten.
Ist es Pute, Wild und Schwein,
egal, es muss nur k├Âstlich sein.
Positiv kann man es sehen,
dass manche auch zur Kirche gehen.

Das geh├Ârt zum guten Ton,
einmal im Jahr aus Tradition.
Sie h├Âren dann beim Kerzenlichte
die Predigt der uraltÔÇÖ Geschichte,
von dem heil'gen Jesus Christ,
der Weihnachten geboren ist.
So zieht zum Schluss, so muss es sein,
doch W├Ąrme in die Herzen ein.
Marie-Luise Wendland

__________________
Marie-Luise Wendland
Carpe diem!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
Sie h├Âren dann beim Kerzenlichte
die Predigt der uraltÔÇÖ Geschichte,
von dem heil'gen Jesus Christ,
der Weihnachten geboren ist.
So zieht zum Schluss, so muss es sein,
doch W├Ąrme in die Herzen ein.

Liebe Marie Luise,

das leuchtet mir nicht ein, dass vom alleinigen H├Âren der Bibelgeschichte W├Ąrme in die Herzen einzieht.

Ob in der Kirche oder anderswo f├╝hlen sich Weihnachten die Menschen nicht viel anders als sonst auch. In den Familien wird eher noch h├Ąufiger gestritten als ohnehin schon. Nur die wirklich gewollten Zusammenk├╝nfte an den Festtagen - egal ob famili├Ąr oder nicht - bergen m.E. das Potential f├╝r ein herzliches Miteinander.

Dein Gedicht ist mir pers├Ânlich zu sehr ├╝berfrachtet mit Klischees. Deshalb gef├Ąllt es mir eher weniger.

Aber einen herzlichen Gru├č schicke Dir trotzdem gerne!

Elke
__________________
Wer Spuren sucht, wird Wege finden.

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!