Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
420 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Voyeur
Eingestellt am 11. 02. 2006 17:21


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Hella
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2004

Werke: 39
Kommentare: 133
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Hella eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

In Häuser gucken

Ich schaue gern in helle Fenster,
wenn abends alle Innen sind.
Gespenster geben sich die Ehre,
find ich nicht raus – aus dem Loch meiner Maus.
Leere StĂĽbchen mag ich besonders gern;
grauslich un-behende – sind tief verstaubte Eichenwände.
Fernsehen färbt allerorten Gardinen blau,
sendet gnädig in entrückte Villen – einen spannenden Film.
Frau Bungalow fläzt sich selig in ihren Houssen-Sessel
(in der Hand liegt ein groĂźes Buch)
fesselt sich gottlos an Bilder und Wörter und Lebenssätze;
Tuchfühlung mit dem wartenden Mann – steht nicht an.
Schätze, der schwarze Lüster über des Architekten Tisch
fand aus vergangenen Tagen den Weg in den Cube;
mischt kräftig mit in den vier neuen Wänden;
Trugbild der Kostbarkeit, famos – doch wie auch immer, ich muss mal los.
Fänden, ach, die getrübten Augen das richtige Haus –
koste es, was es wolle, sie mĂĽssen, nur so kommen wir raus.


Spioniert man abends fremde Häuser aus, verwischen Innen und Aussen.
Heimliche Reime sind versteckt. 7.1.2006.



Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!