Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
197 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Vulkanausbruch
Eingestellt am 30. 05. 2002 19:42


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Elmar Feische
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 111
Kommentare: 46
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Vulkanausbruch

Eruptionen gleich sondere ich Angestautes ab
Das mich schon lange von dem abhÀlt
Was mir wichtig ist.

Meine Lavaströme wÀlzen sich unaufhaltsam fort
Vernichten alles, was sich meinen Idealen in den Weg stellt,
fragen nicht nach Sinn und Zweck.

Toleranz praktizierte ich lange und wÀhnte mich auf dem rechten Weg
Aber mehr und mehr verlor ich meine ReisegefÀhrten
Die sich immer wieder um die FĂŒhrung gestritten hatten.

„VerstĂ€ndnisvoll“ hĂ€tte ein zweiter Vorname von mir sein können
aber viele nannten mich statt dessen „blauĂ€ugig“
die Farbe blau war jedoch nie meine Lieblingsfarbe.

Ich war ĂŒber lange Zeit ein sehr gefragter Zuhörer
War karitativ zu buchen als GesprĂ€chspartner fĂŒr Alleinunterhalter
Aber dann gingen mir die GesprÀchsthemen aus.

Man suchte meinen Rat bei vielfÀltigen Problemen
Den gab ich gern und hörte, manchmal: danke!
Doch die getroffenen Entscheidungen konnte ich nicht nachvollziehen.

Manchmal war ich auch ein Vorbild, sozusagen ein Ideal
In Not gefragt zeigte ich wohin man gehen muß
Aber die meisten machten sich nicht auf den Weg.

Ich blickte allen offen ins Gesicht
Machte die Fenster zu meinem Inneren auf:
Viel zu viele gingen blicklos an mir vorbei.

Jetzt lasse ich diesen ganzen Ballast, wie ein Vulkan speiend, aus mir heraus,
mache mich, von meiner Mitmenschlichkeit gelÀutert,
frei fĂŒr lange im geheimen gehegte WĂŒnsche.

Ich werde diese WĂŒnsche ausleben, koste was es wolle,
fĂŒr Gemeinsamkeiten werde ich nicht mehr zu haben sein,
die Krater meines Vulkans verschließe ich.

Das wird die brodelnde Hitze in mir verstÀrken
Mein Magma werde ich fĂŒr mich behalten
So lange es geht.

Irgendwann wird die gewaltige Kraft, die sich in mir ansammelt
Wieder einen Weg nach außen finden
Und ich werde nach Zeiten der Ruhe erneut ausbrechen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!