Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
277 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
WIE-WERDE-ICH-GOTH-GUIDE
Eingestellt am 24. 11. 2002 15:13


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Blutquell
AutorenanwÀrter
Registriert: Sep 2002

Werke: 24
Kommentare: 42
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Blutquell eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das ÄUSSERE

Auf jeden Fall immer schwarze Sachen tragen! Nur in Ausnahmen ist weiß (als RĂŒschenhemd) oder blutrot (z. B. als Innenfutter des Umhangs) gestattet.

Das Outfit an sich, sollte entweder Lack-Leder, Mittelalter, vampirĂ€hnlich oder sonst wie alt und verstaubt wirken. Bei MĂ€nnern bevorzugt LedermĂ€ntel, UmhĂ€nge, geschnĂŒrte Hosen.
Die Frauen in engen Korsagen, aufreizenden Kleidern. Netzteile, ebensolche, oder einfach nur zerrissene Strumpfhosen sind auch nicht schlecht.
Silberschmuck ist absolut erforderlich. Umgedrehte Kreuze, Pentagramme, Ketten, Totenköpfe, Ringe etc. Am Besten Schmuck der irgendwie nach SM aussieht. HalsbĂ€nder, Piercingringe und Ă€hnliches. Schuhe mĂŒssen entweder spitz mit Schnallen ĂŒbersĂ€t, oder metallbeschlagene SchnĂŒrstiefel sein. Bei Frauen sind hochhackige Dominastiefel oder bis zur Taille reichende SchnĂŒrschuhe notwendig. Diese dann noch mit Ketten verzieren, oder auch mit Glöckchen. (Wobei hier die Auswahl den Richtigen Klang zu treffen schon einige Erfahrung fordert!) Die Hautfarbe muss immer Leichenblass sein. Notfalls mit Make up nachhelfen. Augen schwarz umrandet, kunstvolle Verzierungen die den Piercingschmuck einbeziehen und so den Gesamtgesichtseindruck verstĂ€rken, können nie schaden. Es gilt also absolutes Sonnenverbot!! Wenn nicht zu umgehen, dann nur mit Sonnenschirm, Brille und Sonnencreme Lichtschutzfaktor mindestens 375!!!! Haare: Am besten lang, oder richtig kurz! Immer schwarz! Nur in Ausnahmen ist rot oder weißblond erlaubt. Dann aber bitte auch nur als vereinzelte StrĂ€hnen! Ausrasierte Partien sind durchaus genehm.

Wichtig fĂŒr das Äußere ist natĂŒrlich auch Mimik und Gestik. Beim Laufen sollte man sich also einen schlurfenden Gang angewöhnen, mit hĂ€ngenden Schultern und einem von unten nach oben gleitenden Blick. Dieser sollte „NormalbĂŒrgern“ gegenĂŒber immer sehr böse sein. Unter Gleichgesinnten ist eine „Ich-trage-das-gesamte-Leid-der-Welt“ Mine angebracht. Dies ist durchaus der schwierigste Teil. Zum ĂŒben empfehle ich die Jesusdarstellungen in katholischen Kirchen, (Aber nur die Szenen wo er am Kreuz hĂ€ngt!!!!) und intensives Studium des Films „The Crow“. Brandon Lee trĂ€gt als Hauptdarsteller eigentlich die perfekten GesichtszĂŒge. Zum Auftreten gehört auch das absolute LACHVERBOT!!!!

Getanzt wird in den einschlĂ€gigen Clubs IMMER im Kreis. Der Tanz ist langsam und Ă€hnelt den Laufbewegungen. Zwei Schritte vor und einen zurĂŒck. Das ganze mit hĂ€ngenden Armen und gesenktem Kopf. Immer schön schleppend. Ansonsten arrogant gucken, sein Umfeld mustern, nie laut werden und nicht soviel reden!!!!

Wichtig ist auch, dass man dieses Erscheinungsbild immer hat!! Auch wenn man so vielleicht erhebliche Schwierigkeiten im normalen Leben bekommt. (Man fliegt bei den Eltern raus, wird vom Chef gekĂŒndigt, in der Tram von Skinheads zusammen geschlagen... Solche Erfahrungen sind vielleicht schmerzvoll, helfen aber auch den richtigen Blick zu bekommen. Und nichts ist schlimmer, als tagsĂŒber im Einkaufscenter von ein paar Discobekanntschaften erkannt und als „Freizeit-Gruftie“ geoutet zu werden!!!! Damit ist man definitiv unten durch!!!!)

Und noch eins! Gothics sind nie dick!! Es geht ihnen nicht gut. Sie essen nicht viel, sie leben nicht in Saus und Braus. Bei einer durchschnittlichen KörpergrĂ¶ĂŸe von 170cm sollte man NICHT mehr als 50 Kilo wiegen!!! Dies ist in unserer Wohlstandsgesellschaft sicherlich eine schwierige Angelegenheit. Aber es lohnt sich! Immer Aussehen wie ein AIDS-Kranker kurz vorm Sterben. (Oder eben wie Jesus am Kreuz!)


__________________
Jede Begegnung, die unsere Seele berĂŒhrt, hinterlĂ€sst in uns eine Spur, die nie ganz verweht!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


annabelle g.
Guest
Registriert: Not Yet

herrgott, lieber blutquell!

und nun noch eine satirische bemerkung zu deinem namen, bitte!

ich fands gut, informativ und distanziert genug, um mich zu amĂŒsieren,

annabelle

nur ein paar rechtschreibfehler habe ich eingerotet, du schreibst oft adjektive klein. mit edit/delete kann man die fehler rausholen. rest im text.


Das ÄUSSERE

Auf jeden Fall immer schwarze Sachen tragen! Nur in Ausnahmen ist weiß (als RĂŒschenhemd) oder blutrot (z. B. als Innenfutter des Umhangs) gestattet.

Das Outfit an sich, kein komma sollte entweder Lack-Leder, Mittelalter, vampirĂ€hnlich oder sonst wie alt und verstaubt wirken. Bei MĂ€nnern bevorzugt LedermĂ€ntel, UmhĂ€nge, geschnĂŒrte Hosen.
Die Frauen in engen Korsagen, aufreizenden Kleidern. Netzteile, ebensolche, (gut) oder einfach nur zerrissene Strumpfhosen sind auch nicht schlecht.
Silberschmuck ist absolut erforderlich. Umgedrehte Kreuze, Pentagramme, Ketten, Totenköpfe, Ringe etc. Am Besten Schmuck komma der irgendwie nach SM aussieht. HalsbĂ€nder, Piercingringe und Ă€hnliches. Schuhe mĂŒssen entweder spitz mit Schnallen ĂŒbersĂ€t, kein komma oder metallbeschlagene SchnĂŒrstiefel sein. Bei Frauen sind hochhackige Dominastiefel oder bis zur Taille reichende SchnĂŒrschuhe notwendig. Diese dann noch mit Ketten verzieren, oder auch mit Glöckchen. (Wobei hier die Auswahl den Richtigen Klang zu treffen schon einige Erfahrung fordert!) Die Hautfarbe muss immer Leichenblass sein. Notfalls mit Make up nachhelfen. Augen schwarz umrandet, kunstvolle Verzierungen komma die den Piercingschmuck einbeziehen und so den Gesamtgesichtseindruck verstĂ€rken, können nie schaden. Es gilt also absolutes Sonnenverbot!! das ist was fĂŒr mich! Wenn nicht zu umgehen, dann nur mit Sonnenschirm, Brille und Sonnencreme Lichtschutzfaktor mindestens 375!!!! JA! Haare: Am besten lang, oder richtig kurz! Immer schwarz! Nur in Ausnahmen ist rot oder weißblond erlaubt. Dann aber bitte auch nur als vereinzelte StrĂ€hnen! Ausrasierte Partien sind durchaus genehm.

Wichtig fĂŒr das Äußere ist natĂŒrlich auch Mimik und Gestik. Beim Laufen sollte man sich also einen schlurfenden Gang angewöhnen, mit hĂ€ngenden Schultern und einem von unten nach oben gleitenden Blick. Dieser sollte „NormalbĂŒrgern“ gegenĂŒber immer sehr böse sein. Unter Gleichgesinnten ist eine „Ich-trage-das-gesamte-Leid-der-Welt“ Mine angebracht. Dies ist durchaus der schwierigste Teil. Zum ĂŒben empfehle ich die Jesusdarstellungen in katholischen Kirchen, (Aber nur die Szenen wo er am Kreuz hĂ€ngt!!!!) und intensives Studium des Films „The Crow“. Brandon Lee trĂ€gt als Hauptdarsteller eigentlich die perfekten GesichtszĂŒge. Zum Auftreten gehört auch das absolute LACHVERBOT!!!!

Getanzt wird in den einschlĂ€gigen Clubs IMMER im Kreis. Der Tanz ist langsam und Ă€hnelt den Laufbewegungen. Zwei Schritte vor und einen zurĂŒck. Das ganze mit hĂ€ngenden Armen und gesenktem Kopf. Immer schön schleppend. wirklich gut erklĂ€rt! Ansonsten arrogant gucken, sein Umfeld mustern, nie laut werden und nicht soviel reden!!!!

Wichtig ist auch, dass man dieses Erscheinungsbild immer hat!! Auch wenn man so vielleicht erhebliche Schwierigkeiten im normalen Leben bekommt. (Man fliegt bei den Eltern raus, wird vom Chef gekĂŒndigt, in der Tram von Skinheads zusammen geschlagen... Solche Erfahrungen sind vielleicht schmerzvoll, helfen aber auch den richtigen Blick zu bekommen. ha ha Und nichts ist schlimmer, als tagsĂŒber im Einkaufscenter von ein paar Discobekanntschaften erkannt und als „Freizeit-Gruftie“ geoutet zu werden!!!! Damit ist man definitiv unten durch!!!!) das kapiere ich allerdings nicht

Und noch eins! Gothics sind nie dick!! Es geht ihnen nicht gut. saugut Sie essen nicht viel, sie leben nicht in Saus und Braus. ha ha ha Bei einer durchschnittlichen KörpergrĂ¶ĂŸe von 170cm sollte man NICHT mehr als 50 Kilo wiegen!!! Dies ist in unserer Wohlstandsgesellschaft sicherlich eine schwierige Angelegenheit. Aber es lohnt sich! Immer Aussehen wie ein AIDS-Kranker kurz vorm Sterben. (Oder eben wie Jesus am Kreuz!) keine klammern am schluss, weg damit!

Bearbeiten/Löschen    


Blutquell
AutorenanwÀrter
Registriert: Sep 2002

Werke: 24
Kommentare: 42
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Blutquell eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ein LĂ€cheln


Sich ĂŒber den nick eines anderen lustig zu machen ist unter der GĂŒrtellinie...

BezĂŒglich der Fehler ... nun ich war noch nie gut im Beistrichsetzen

Ich danke fĂŒr die Verbesserung meines Textes

Liebe GrĂŒĂŸe
Sago
__________________
Jede Begegnung, die unsere Seele berĂŒhrt, hinterlĂ€sst in uns eine Spur, die nie ganz verweht!

Bearbeiten/Löschen    


Zeder
Administrator
Fast-Bestseller-Autor

Registriert: Nov 2001

Werke: 14
Kommentare: 3841
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Blutquell,

(diesen Zustand wĂŒnschte ich mir immer beim Blutspenden; leider musste ich meistens lĂ€nger liegen als die anderen, weil es eben nicht quellen wollte..); wie wĂ€re es, wenn ich Deine Beschreibung in "Freizeit" verschieben wĂŒrde? Dies ist ein Angebot, weiter nichts. Ich sehe in Deinem Text eine Beschreibung. Sie mag karikiert sein, bleibt aber eine solche. Eine Beschreibung einer Gruppenfindung/betrachtung.
In Erwartung Deiner Meinung,


__________________
"Die Ceder ist ein hoher Baum, oft schmeckt man die Citrone kaum" (Wilhelm Busch)

Bearbeiten/Löschen    


Blutquell
AutorenanwÀrter
Registriert: Sep 2002

Werke: 24
Kommentare: 42
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Blutquell eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Blutquelle vierliert an griff ...

Verschieben? Ist mir gleichgĂŒltig. Doch es war eigentlich gedacht, die umlaufenden Vorurteile und Meinungen ein wenig lĂ€cherlich zu machen...

mit GrĂŒĂŸen
Blutquell
__________________
Jede Begegnung, die unsere Seele berĂŒhrt, hinterlĂ€sst in uns eine Spur, die nie ganz verweht!

Bearbeiten/Löschen    


Blutquell
AutorenanwÀrter
Registriert: Sep 2002

Werke: 24
Kommentare: 42
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Blutquell eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Teil 2.

Die PARTNERSUCHE

Bei der Suche nach einem geeigneten Partner ist natĂŒrlich keine Energie an Freizeitgruftis zu verschwenden! Beobachtet eure AuserwĂ€hlte, oder euren AuserwĂ€hlten sorgfĂ€ltig und ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum, damit ihr sicher gehen könnt, dass sie/er fest in der Szene etabliert ist.

Nachdem ihr euch davon ĂŒberzeugt habt, könnt ihr mit der Kontaktaufnahme beginnen. Dabei ist erste PrioritĂ€t, dass ihr nicht als "um ihre/seine Gunst werbend" erkannt werdet. Verhaltet euch dieser Person gegenĂŒber mit gesteigerter Arroganz! Kontaktaufnahme erfolgt weder durch interessierte Blicke noch durch freundliche Gesten, geschweige einer Einladung zu einem Drink.
Stellt euch einfach abseits und desinteressiert in eine Ecke, die bevorzugt mit Kerzen ausgeleuchtet ist. Das romantisiert eure TodessehnsĂŒchtigen GesichtszĂŒge und erweckt selbst in dieser selbstmitleidigen Szene Interesse.
Wichtig ist in dieser Phase, dass ihr euren leichenblassen Hals entblĂ¶ĂŸt, damit er/sie frĂŒher oder spĂ€ter "anbeißen" kann. Wenn Ihr das GesprĂ€ch doch eröffnet, dann immer mit einem: „Du siehst aber schlecht aus! Geht es dir nicht gut?“


__________________
Jede Begegnung, die unsere Seele berĂŒhrt, hinterlĂ€sst in uns eine Spur, die nie ganz verweht!

Bearbeiten/Löschen    


Inu
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 120
Kommentare: 2153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Blutquell

Ich finde Deinen Text 1. toll geschrieben.
2. sehr informativ fĂŒr jemanden, der die Szene bisher nicht gekannt hat.
3. voller Witz und Ironie.

Habe mich köstlich amĂŒsiert. Auch ĂŒber die Anleitung zur Partnersuche. Danke fĂŒr einen vorzĂŒglichen Lesegenuss

Inu

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!