Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92264
Momentan online:
411 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Wäre gern...
Eingestellt am 01. 07. 2006 23:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Gerd Geiser
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 243
Kommentare: 1553
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gerd Geiser eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wäre gern die Nordseewelle,
die dich keck umspielt,
neide ihr die Sinnesfreude,
weiß doch, was sie fühlt.

Wäre gern der Dünensand,
auf dem du dich bewegst
und mit jedem deiner Schritte
Korn um Korn erregst.

Wäre gern der Sommerwind,
der deine Haare föhnt,
bild mir ein, ich könnte hören,
wie er leise stöhnt.

Wäre gern das Badetuch
auf deiner nackten Haut,
dir ganz nah, nichts zwischen uns,
wär´n Bräutigam und Braut.

Wär so gern das Sonnenlicht
in deinem lieb Gesicht,
doch leider, leider, leider
bin ich all das nicht.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


nachtlichter
Guest
Registriert: Not Yet

einfach nur schön

Bearbeiten/Löschen    


Sta.tor
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2221
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Find ich auch sehr schön...
Denk doch mal drüber nach in der letzten Strophe das doch gegen ein aber auszutauschen, liest sich meiner Meinung nach flüssiger, auch wenn die Silbenzahl dann nicht mehr stimmt.

Viele Grüße
Thomas
__________________
schlimmer geht immer

Bearbeiten/Löschen    


Don Carvalho
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2006

Werke: 1
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Don Carvalho eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Gerd Geiser,

Deine Zeilen sprechen mich auch an.

Sicherlich auch dadurch begünstigt, dass Du nur jede zweite Zeile reimst, kommt Dein Text sehr locker und unbeschwert daher.

Dein Text liest sich sehr flüssig, Du scheinst auch weniger Wert auf ein starres Metrum gelegt zu haben, stattdessen z.B. in Str. 1 eher darauf geachtet zu haben, dass sich die jeweiligen Zeilenübergänge durch einen Wechsel der Betonung gut lesen lassen. Zumindest die Zeilen 2 und 4 der Strophen scheinen sich dem jeweils Vorangegangenen anzupassen.

In den Zeilen 1 und 3 verwendest Du jedoch fast durchgängig Trochäen, insofern kann ich Sta.tors Hinweis hinsichtlich des doch in der letzten Strophe nachvollziehen. Mir wäre da eine konsequentere Handhabe auch lieber, mit dem von ihm vorgeschlagenen "aber" wäre die Metrik diesbezüglich auch wieder rund.

Die letzte Strophe finde ich auch ansonsten die sprachlich schwächste: das lieb Gesicht klingt in meinen Ohren nicht, muss aber kleinlaut gestehen, dass mir keine Alternative einfällt. Um einer Elision zu entgehen, müsste man diese Stelle wohl gänzlich umbauen - angesichts dessen stört mich dies dann doch nicht so sehr.
edit:
habe doch noch eine Idee: einfach das Angesicht nehmen:
"Wär so gern das Sonnenlicht
in deinem Angesicht,"

Naja, vielleicht auch nicht ideal, mir aber lieber als das lieb...

Bei dem
"bin ich alles nicht."
gefiele mir wohl die kleine Variation
"bin ich all das nicht."
etwas besser, da mit dem Artikel auf diejenigen Sachen verwiesen wird, die in den vorangegangen Strophen beschrieben wurden.

Allerdings sind das nur Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck nicht schmälern. Ein rundes Liebesgedicht, das mich sehr anspricht. Gern gelesen,

Don

Bearbeiten/Löschen    


no-name
Guest
Registriert: Not Yet

Hi Gerd,

ein klasse Gedicht mit Witz und Esprit!

Liebe Grüße von no-name.

Bearbeiten/Löschen    


Gerd Geiser
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 243
Kommentare: 1553
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gerd Geiser eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke für eure Kommentierungen.
Bei aller Lust auf diese Frau wollte ich in der letzten Zeile auch so etwas wie empfundene Herzenswärme zum Ausdruck bringen, dafür steht "lieb Gesicht", womit ich aber auch nicht besonders glücklich bin.
Ich weiß, dass ich mir "Gedichtstrukturen" mal zum Thema machen muss. Ich schreibe sie bisher immer so, dass sich für mich eine Melodie ergibt, die, wenn ich sie lese, irgendwie klingt. Der fremde Leser stolpert manchmal/oft, und daran muss ich arbeiten.

Grüße
GG

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!