Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
317 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Wahre Begebenheit
Eingestellt am 14. 05. 2002 11:24


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2246
Kommentare: 11062
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wahre Begebenheit

Ich fuhr mit dem Rad
die Elbe entlang,
oben am Hang,
im zweiten Gang.

Da kam eine Kurve,
nur bremsen, das Tal,
ich trat ins Pedal,
auf den Rücktritt noch mal.

Es hatte zwei Bremsen
am Lenkrad, doch die
bemerkte ich nie
und weiß auch nicht, wie.

Da war ja kein Rücktritt,
das Fahrrad war neu,
beschleunigte treu,
kein Haufen mit Heu,

der Abhang war steil,
da sah ich den Baum,
ich fuhr wie im Traum,
erreichte ihn kaum,

er warf mich herunter,
herunter vom Rad,
worum ich ihn bat,
er tat's in der Tat.

So brach nur der Arm,
doch der Kopf, der blieb heil,
in nur einem Teil,
der Abhang war steil.

Der Knochen verheilte,
der Arm war gebrochen,
in etwa sechs Wochen
verheilte der Knochen.

Er hat mir das Leben
gerettet, der Baum,
es war wie im Traum,
ich glaubte es kaum.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Frieda
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 38
Kommentare: 182
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Au weia, mein Lieber,
zwar floß etwas Blut,
doch ging's nochmal gut,
sei nun auf der Hut!

Liebe Grüße
von Frieda

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2246
Kommentare: 11062
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Danke, Frieda,

zum Glück war nur der Knochen gebrochen.

Angeregt wurde ich durch ein Gedicht von nightflier, das hier zu schreiben.

Hier klicken

Grüße von Bernd
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!