Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
81 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Wahrheit
Eingestellt am 02. 07. 2005 12:50


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Cynthia
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2005

Werke: 48
Kommentare: 37
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Cynthia eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wahrheit

Wahrheit,
geahnt und bef├╝rchtet
schn├╝rt sie mir die Kehle zu,
l├Ąsst den Rhythmus meines Atems stocken,
meine Gedanken nach Klarheit schreien.

Wahrheit,
ausgesprochen - ein Kristall
der den Blick sch├Ąrft,
die Gedanken ordnet,
den Schmerz ertr├Ąglich macht.

__________________
Live and learn

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

hallo cynthia,
die wahrheit als traum, der alles kl├Ąrt.
kristallklar werden l├Ąsst.
was die wahrheit so schwierig macht, ist, dass
sie blo├č situativ wahr ist. kaum sage ich
"wahrheit" ist sie schon nicht mehr da.
was ist immer wahr? sollte es dinge/menschen/
verhaltensweisen geben, die immer wahr sind?
wenn ja, welche sollten das sein? und sollten sie
f├╝r alle gelten? sind sie noch wahrheiten, wenn
sie f├╝r alle und auf alle zeit g├╝ltigkeit haben?

in deinem gedicht kann ich mir verschiedenes
vorstellen. das warten darauf, dass der geliebte
eine wahrheit (im sinne von ehrlichkeit) ausspricht,
vor der ich mich f├╝rchte, die mir aber andererseits
helfen wird.
oder geht es eher darum, sich selbst zu erkennen?
sein wahres selbst zu finden?

als gedankensplitter finde ich es gar nicht mal so
schlecht, wenn mir auch die wortwahl eine spur zu
expressiv ist. mir fehlt dazu der expressive, konkrete
inhalt.
liebe gr├╝├če,
denschie

Bearbeiten/Löschen    


Cynthia
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2005

Werke: 48
Kommentare: 37
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Cynthia eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo denschie,
genau das ist es!!!

in deinem gedicht kann ich mir verschiedenes
vorstellen. das warten darauf, dass der geliebte
eine wahrheit (im sinne von ehrlichkeit) ausspricht,
vor der ich mich f├╝rchte, die mir aber andererseits
helfen wird.

Daf├╝r, dass dir der konkrete Inhalt fehlt hast du es doch fabelhaft auf den Punkt gebracht!

Gru├č, Cynthia

__________________
Live and learn

Bearbeiten/Löschen    


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

hm, ja.
wie soll ich es sagen? ich finde das thema
spannend. ob es nun um "wahrheit an sich" oder
um ehrlichkeit in einer beziehung geht.
mir fehlt einfach etwas an der umsetzung, das es
f├╝r mich zu einem gedicht macht, das ich sehr
gerne lese.
als gedanke super, als gedicht mittelm├Ą├čig. weil
mir dazu eben eine konkrete geschichte, handelnde
personen - oder wie auch immer - fehlen.
viele gr├╝├če,
denschie

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!