Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
76 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Waldgebet
Eingestellt am 16. 03. 2002 18:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
niniane
Hobbydichter
Registriert: Feb 2002

Werke: 12
Kommentare: 9
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Vögel, das Streicheln eurer reinen Flügel
kann mir die Trauer nicht aus dem Gedächtnis tilgen.
Welch helle Sehnsucht einer Lippe
ist euer Ton, der aus reiner Brust kommt!

Singt für mich, schillernde Vögel,
die ihr im glühenden Wald die Freude ruft
und trunken vor Licht aufsteigt wie Zungen
ins wartende Blau, das euch annimmt.

Singt für mich, Vögel, die jeder Tag neu gebiert,
und in deren Schrei die Unschuld der Welt ist.
Singt, singt und reißt die Seele mir aus und
steigt mit ihr auf, auf das sie nie auf die Erde zurückkommt.




__________________
Im Meer der Fraun
scheitern wenige bei Nacht
viele im Morgengraun

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!