Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
263 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Warten auf (Limerick)
Eingestellt am 24. 08. 2010 10:18


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
w├╝stenrose
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 121
Kommentare: 1235
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um w├╝stenrose eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Frau Guttmann (die aus D├╝rkweiler)
sagte: ÔÇ×Ich mag die T├╝rkeiler.
So beherzt! So spontan!
Ach so mediterran!
Ich warte auf Cem in D├╝rkweiler.ÔÇť

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, W├╝stenrose,

Den Limerick verwendet eine Grundform, die auch Edward Lear oft verwendet hat: es wird das Reimwort der ersten Zeile in der letzten wiederholt.

Das ist in unserem Sprachgebrauch etwas ungewohnt, aber durchaus m├Âglich. Es sollte in diesem Fall die Komik verst├Ąrken.

Trotzdem habe ich hier ein anderes Problem. Ich verstehe die Pointe nicht richtig.

Wartet sie auf Cem in D├╝rkweiler endlos? ... als Kontrast zu "spontan"?

Viele Gr├╝├če von Bernd
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


w├╝stenrose
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 121
Kommentare: 1235
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um w├╝stenrose eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Bernd,
danke f├╝r Antwort.
Die verwendete Grundform lief mir hier in der LL bereits ├╝ber den Weg, deshalb dachte ich mir: gut, mach'ste in diesem Falle auch mal. Danke f├╝r den Hinweis, werde mal bei Ed. Lear nachschauen.
Zum Inhalt / zur Pointe:
nun, ich finde, mein Limerick hat eine entscheidende Schw├Ąche: er ist nicht unbedingt allgemeinverst├Ąndlich.

Er entwickelte sich halt so und ich hatte dann meinen Spa├č dran. Aber sicher muss man den Hintergrund kennen und lieben, um sich daran zu erfreuen:

bei Guttmann aus D├╝rkweiler handelt es sich um die einige Ber├╝hmtheit erlangt habende ├ťbersetzung / ├ťbertragung von Bonnelly / Roussillon (Warten auf Godot, ├ťbersetzung Elmar Tophoven).

Ich nehme an, dass sich auf diesem Hintergrund die Pointe viel leichter erschlie├čt (genau in die Richtung, wie du das in deiner Antwort vermutet hast).

Wie gesagt: mir ist nat├╝rlich klar, dass eine Pointe, die der Erkl├Ąrung bedarf, ziemlich schleppend daherkommt, aber dennoch hat mir das Basteln mit Guttmann und D├╝rkweiler viel Spa├č gemacht. Einen Hinweis auf ein reales D├╝rkweiler habe ich nicht gefunden.

lg w├╝stenrose

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

"Warten auf Godot" war tats├Ąchlich eine meiner Assoziationen (endlos).
Mir fehlte nur die Verbindung. Danke f├╝r die Erkl├Ąrung.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Feste Formen Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!