Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
141 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Science Fiction
Warum ist der Nachthimmel dunkel?
Eingestellt am 09. 12. 2001 23:05


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Olbers fragte vor vielen Jahren eine scheinbar triviale kleine Frage: Warum ist der Nachthimmel dunkel?

Ein kurzer Exkurs zur Erl├Ąuterung des Problems (- bei der ausgewiesen hohen Schulbildung und unseren erworbenen gro├čartigen F├Ąhigkeiten d├╝rfte es niemandem schwerfallen, zu folgen, wenn es auch nicht jedermann zu interessieren vermag.)

Die Frage erwies sich als Nu├č, die schwer zu knacken ist. Seit Kopernikus ist bekannt, dass der Mensch nicht den Mittelpunkt des Universums darstelle. Er tue das weder in Raum noch in Zeit. Im Mittel sei das All sowohl r├Ąumlich als auch zeitlich homogen.

Hieraus folgt: Im Mittel gibt es ├╝berall Sterne. Das Licht der Sterne breitet sich aus. Die Anzahl der Sterne nimmt entsprechend des Rauminhaltes kubisch mit der Entfernung zu - logisch. Die Strahlen k├Ânnen sich aber nur auf einer Fl├Ąche, d.h. quadratisch, verteilen. ├ťberall m├╝├čte man Sterne sehen.

Tut man aber nicht. Der Himmel ist dunkel. Das f├╝hrte zu der absurden Idee des "Urknalls".

Die L├Âsung ist viel einfacher. Der Himmel ist einfach ein gro├čer gew├Âlbter Bildschirm. Die Sterne sind Fehlstellen, die bei der Produktion des Himmels entsanden sind. Wenige Prozent sind zu tolerieren.

Der Urknall resultierte einfach aus einem Neustart - Reboot - des Systems, f├╝r den der Herr Grott Enschlecht verantwortlich zeichnete, er kam mit seinem Knie an versehentlich an den Hauptschalter, als er ein Videospiel einspielen wollte, irgendwas mit einem brennenden Busch oder so.

Also klar: Der Nachthimmel ist dunkel, weil ein Bildschirmschoner automatisch alle 24 Stunden eingeschaltet wird, wenn sonst nichts Interessantes passiert.


__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Science Fiction Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!