Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
88 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kindergeschichten
Warum ist die Banane krumm?
Eingestellt am 21. 04. 2004 22:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Katjuscha
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 29
Kommentare: 94
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Katjuscha eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Warum ist die Banane krumm?

Bestimmt hast du schon von der Kinderuni gehört. Das ist, wenn schlaue Professoren in einem großen Vorlesungssaal stehen und mehrere hundert 8-12jĂ€hrige fröhlich schwatzend auf den Klappstuhlreihen sitzen und lauschen, was es Spannendes aus der Welt der Wissenschaft zu berichten gibt. Da werden nicht irgendwelche komplizierten Formeln berechnet oder lange, schwierige Texte gelesen, sondern darĂŒber gesprochen, warum nicht alle Menschen auf der Welt satt werden oder warum die Deutschen deutsch und die TĂŒrken tĂŒrkisch sind. Auch die Leselupe möchte euch solche Fragen aus dem Alltag beantworten. Heute wollen wir uns mit der Frage beschĂ€ftigen, die Erwachsene immer als Gegenfrage stellen, wenn sie sich von den Fragen der Kinder genervt fĂŒhlen: Warum ist die Banane krumm? Ihr werdet jetzt sicherlich antworten: „Ein Affe namens Hubert Knauf haute mit dem Hammer drauf,“ oder „weil niemand in den Urwald zog und die Banane gerade bog.“ Das stillt vielleicht euren Humor-Hunger, aber nicht euren Wissens-Durst. Daher schauen wir uns so eine Bananenpflanze mal nĂ€her an. Bananen wachsen nĂ€mlich nicht allein, sondern in großen Stauden, die unter großen schĂŒtzenden HĂŒllblĂ€ttern wachsen. Wenn die Bananen noch ganz klein und grĂŒn sind wachsen sie brav gerade nach unten, weil sie der Schwerkraft folgen. Nach einiger Zeit sind die Bananen schon etwas grĂ¶ĂŸer, so dass sie die SchutzblĂ€tter nicht mehr brauchen. Diese fallen dann ab und die Pflanze produziert dann einen speziellen Wirkstoff, den man Hormon nennt. Dieses Hormon bewirkt, dass die Bananen nun zum Licht wachsen, das ja bekanntlich von oben kommt. Dabei mĂŒssen sich die kleinen, noch grĂŒnen FrĂŒchte ganz schön verbiegen, um sich an den anderen Bananen der Staude auf dem Weg zur Sonne vorbei zu drĂ€ngeln. Und wenn eure Eltern mal wieder ungezogen sind und eure vielen Fragen nicht beantworten wollen, sondern mit der blöden Bananengegenfrage kommen, verblĂŒfft ihr sie einfach mit der richtigen Bananenantwort.

__________________
Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist wirklich ein Mensch. (Erich KĂ€stner)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo Katjuscha,

schreibe selbst ja auch ab und an Kindergeschichten und bin heute mal wieder in diese Ecke gelandet

Hast Du sehr schön erzÀhlt. Musste an "Peter Lustig" denken, der es nicht hÀtte besser tun können

Ich hab zwar meinen beiden diese Antwort richtig gegeben, aber fĂŒr alle anderen, die es nicht wussten..prima rĂŒbergebracht.

Eins noch:

"Und wenn euch eure Eltern mal wieder die beliebte, ungezogene Bananengegenfrage stellen, als Antwort, dann.....

weil:
"Und wenn euch eure Eltern mal wieder ungezogen sind "
das ist bissl merkwĂŒrdiger Satz..
Euch ungezogen sind..? *grĂŒbel*

lG
Susanne

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Kindergeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!