Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
296 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Was ist ein Freund?
Eingestellt am 24. 05. 2006 20:42


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
SuracI
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2004

Werke: 54
Kommentare: 88
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um SuracI eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nach langer Pause von mir, nachder sich vielleicht der ein oder andere gar nicht mehr an mich erinnert, ein neues deutsches Gedicht von mir.
Aus gegebenem Anlass einmal kein Liebesgedicht.

Was ist ein Freund?


Was ist ein Freund, den Du nicht hast?
Was ist sein Ohr, das Dich nicht h├Ârt?
Was ist sein Geist, den es nicht st├Ârt,
Dass es ein Freund ist, der Dich hasst?

Was ist sein Aug, das Dich nicht sieht?
Was seine Hand, die Dich nicht sp├╝rt?
Was ist sein Herz, das sich nicht r├╝hrt,
Wenn ein Mensch von dannen zieht?

Wer ist der Freund, den Du vermisst?
Wer der, den Du zu bleiben flehst?
Wen st├Ârt es nicht, wenn Du heut gehst?
Ist es ein Freund, der Dich vergisst?

Wer ist der Freund vor meinem Tor?
Wer ist der Feind, wer bleibt so still?
Wer ist der Mensch, der mich nicht will?
Bist Du mein Freund, den ich verlor?

Wer ist der Freund, der mich erstach?
Wer der, der mich alleine lie├č?
Wer ist es, der mich von sich stie├č,
Und seine Freundschaft mir versprach?

Wer ist der Freund, dem ich vergab?
War er es, der sich mir entzog?
Wer ist mein Freund, der mich belog?
Bist Du der Freund an meinem Grab?

23.05.06 by MJ

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Madita
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo MJ,
ich wei├č noch nicht so recht, was ich davon halten soll, es klingt wie ein Zwiegespr├Ąch zwischen einem guten Freund und einem Verstorbenen, der ab der 4. Strophe sich selbst zu fragen scheint, welcher denn nun der/sein Freund ist/war.
Wie soll ich es verstehen?

War es Absicht, jede Zeile gro├č zu beginnen? ...sonst:

Was ist ein Freund, den Du nicht hast?
Was ist sein Ohr, das Dich nicht h├Ârt?
Was ist sein Geist, den es nicht st├Ârt,
dass es ein Freund ist, der Dich hasst?

Was ist sein Aug, das Dich nicht sieht?
Was seine Hand, die Dich nicht sp├╝rt?
Was ist sein Herz, das sich nicht r├╝hrt,
wenn ein Mensch von dannen zieht?

Wer ist der Freund, den Du vermisst?
Wer der, den Du zu bleiben flehst?
Wen st├Ârt es nicht, wenn Du heut gehst?
Ist es ein Freund, der Dich vergisst?

Wer ist der Freund vor meinem Tor?
Wer ist der Feind, wer bleibt so still?
Wer ist der Mensch, der mich nicht will?
Bist Du mein Freund, den ich verlor?

Wer ist der Freund, der mich erstach?
Wer der, der mich alleine lie├č?
Wer ist es, der mich von sich stie├č,
und seine Freundschaft mir versprach?

Wer ist der Freund, dem ich vergab?
War er es, der sich mir entzog?
Wer ist mein Freund, der mich belog?
Bist Du der Freund an meinem Grab?



Gru├č
Madita

Bearbeiten/Löschen    


SuracI
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2004

Werke: 54
Kommentare: 88
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um SuracI eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Madita,
Die Grosschreibung am Zeilenanfang ist beabsichtigt. Das ist wohl eines meiner "Markenzeichen" Danke f├╝r die Korrektur der beiden kleinen Tippfehler. Habe sie gar nicht bemerkt, aber schon korrigiert.

Es ist eigentlich eine Art Monolog. Zun├Ąchst "DU" allgemein gefasst. Dann aber spricht das lyrische ich von sich selbt.
Man k├Ânnte es auch als Hilferuf dem "Freund" des LI gegen├╝ber betrachten.

Bearbeiten/Löschen    


Melusine
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo SuracI,
ich verstehe nur zu gut, was du mit deinem Gedicht sagen willst - aber als Gedicht ist das nichts, sei mir nicht b├Âse.
LG Mel

Bearbeiten/Löschen    


SuracI
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2004

Werke: 54
Kommentare: 88
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um SuracI eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke f├╝r Deine Antwort. Geschm├Ącker sind unterschiedlich.

Aber warum meinst Du:

quote:
aber als Gedicht ist das nichts
?

Bearbeiten/Löschen    


Melusine
Guest
Registriert: Not Yet

Okay, entschuldige, das war wohl zu knapp.
Ich finde es nicht dicht genug. Auf mich wirkt es wie ein Versuch, Empfindungen auszudr├╝cken; ich verstehe es, weil es mir schon ├Ąhnlich ging, aber es spricht mich als Leserin nicht wirklich an.
Nat├╝rlich ist das Geschmackssache, ganz klar. Ich betrachte mich auch nicht als Expertin. War nur eine Meinungs├Ąu├čerung, ich vergesse manchmal das zu erw├Ąhnen .

Mel

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!