Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
200 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Was man wissen sollte
Eingestellt am 05. 10. 2008 23:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
paulenullnullzwei
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2007

Werke: 57
Kommentare: 184
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um paulenullnullzwei eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die meisten Leute meinen, dass das, was sie wissen, jeder wissen sollte und das, was sie nicht wissen, nicht so von Belang ist.

Sei es nun ihr profundes Geschichtswissen, ihre Kenntnisse im Theater- und Operngenre oder – was am aller schlimmsten ist – ihre Beschlagenheit auf dem Gebiete der Rechtschreibung bzw. Kommasetzung. Rechtschreib- und Kommata-Spezialisten sind nach dem Klimagas CO2 die größte Geißel der Menschheit. Ich kenne Leute, die würden nicht mit der Wimper zucken beim Verhängen der Todesstrafe für ein falsch gesetztes Komma, vorausgesetzt das Urteil würde fehlerfrei schriftlich niedergelegt. Inhalt, Spannungsbogen, innerer Aufbau, Mehrschichtigkeit des Textes – unwichtig! Wichtig ist nur, dass alles fein nach deutschem Dudengesetz aufgeschrieben wurde.

Woher diese Paragraphengeilheit kommt mögen studiertere Köpfe entscheiden. Das einzige, was man wirklich wissen sollte, ist, wer bei welchem Bundesligaverein kickt. Ein klein wenig Allgemeinbildung darf ich doch wohl erwarten!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6206
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Peinlich, wenn sich ein Text ĂĽber Kritiker beschwert, die das zu kritisieren pflegen, womit der Autor ein offenkundiges Problem hat. Mit Kommas zum Beispiel.

Auf mich wirkt das hier nicht als "Humor" oder "Satire" sondern als Genörgel. Trotz der Wendung am Schluss. Wahrscheinlich entsteht diese Wirkung aber weniger durch die Kommafehler als vielmehr durch die "Plattheit" des Gesagten. Der Text hat nicht (viel) mehr Substanz, als wenn ich schriebe "Frau G. nervt. Sie ist ungerecht, aufbrausend und besserwisserisch." Das stimmt alles, sagt aber nur, was alle wissen: Solche Leute gibt's. Darüber hinaus hat es keine Unterhaltungswert oder stellt (ungewohnte, überraschende, oft übersehene oder einach immer wieder erwähnenswerte) Zusammhänge her.
__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalässt (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6206
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sieh's mal so: Wenn Kommafehler das Einzige sind, was ein Kritiker an einem Text zu bemängeln hat, dann ist der Text doch toll!
Wenn der Autor allerdings weiß, dass Kommasetzung das geringste Problem an seinem Text ist, dann kann er ja die Komma-Hinweise ignorieren (weil der Text eh umgebaut werden muss). Oder er nimmt es als Hinweis, beim nächsten Text noch sorgfältiger zu sein.

Neenee: "Kommajäger" braucht das Land! Schau dich mal um, was in "öffentlichen Texten" so verzapft wird – beim Komma fängt's an und bei völlig wirren Wendungen kommt immer noch die Ausrede "Man versteht doch, was gemeint ist." Wehret den Anfängen! Obwohl Kommajäger heute ja doch eher wie Gießkannenträger vor dem lichterloh brennenden Haus wirken …


quote:
Die meisten Leute meinen, dass das, was sie wissen, jeder wissen sollteKOMMA und das, was sie nicht wissen, nicht so von Belang ist.
…
Woher diese Paragraphengeilheit kommtKOMMA mögen studiertere Köpfe entscheiden. Das einzige, was man wirklich wissen sollte, ist, wer bei welchem Bundesligaverein kickt. Ein klein wenig Allgemeinbildung darf ich doch wohl erwarten!

Es sind nur zwei fehlende Kommas – aber zwei sehr eindeutige Fehler (*) in einem sehr kurzen Text, der auch noch Komma-Jäger angreift. "Witzig" wär gewesen, wenn du jede Menge so offensichtlicher Kommafehler reingebastelt hättest, sodass der "getroffene Hunde bellen"-Effekt als gewollt sichtbar gewesen wäere. So wirkt es aber – wie schon gesagt – eher peinlich. Und das (dass ich es sage, wie ich es sehe) hat mit Unhöflichkeit nichts zu tun, sondern mit Aufrichtigkeit.

(* Es gibt ja noch solche Kann–Sachen und z.B. die hässlichen vorangestellten Partizip-Konstrukte wie "Soeben aufgewacht(,) machte sich Otto schon ans Schreiben.")
__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalässt (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


paulenullnullzwei
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2007

Werke: 57
Kommentare: 184
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um paulenullnullzwei eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Komma

Das zweite Komma (bzw. dessen Abwesenheit) geht auf meinen Deckel, aber das erste Komma verstehe ich nicht. Kommt jetzt vor 'und' auch ein Komma? Es folgt doch gar kein eigenständiger Satz?

Mit der Bitte um Unterrichtung,

Paule

Bearbeiten/Löschen    


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6206
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hast Recht, mein Fehler. Peinlich. Macht den Text einen Viertel-Punkt (oder Viertel Punkt? oder viertel Punkt) besser als ich zuerst dachte.
__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalässt (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


rosenrot
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Paule und Jon,

es folgt ein eigenständiger Satz: "das, was sie nicht wissen" ersetzt das Subjekt. Nach der alten Rechtschreibung wäre aus diesem Grund vor dem "und" ein Komma zu setzen gewesen. Nach neuer Rechtschreibung setzt man jedoch vor einem und, das einen vollständigen Satz einleitet, kein Komma mehr.

Liebe GrĂĽĂźe
rosenrot

Bearbeiten/Löschen    


20 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!