Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
119 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Was suche ich bloß?
Eingestellt am 12. 06. 2004 12:34


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Psykomantis
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Feb 2004

Werke: 5
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Psykomantis eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Was suche ich bloß?

Ich wandle durch ein tiefes Tal,
auf der suche nach etwas,
von dem ich nicht weiß,
was es ist.
wie soll ich es finden?
wieso suche ich überhaupt danach?
eine unnütze Suche.
und doch suche ich weiter.
bis ich es finde,
oder bei der Suche verende.

Oh mein großer Vater,
wonach suche ich bloß.
wieso finde ich es nicht?
Hilf mir bitte,
hilf mir das unbekannte zu finden,
das unauffindbare zu finden.
Bin ich dem nah
oder immer noch viel zu fern?
Sag doch etwas,
oder hast du Spaß daran
mir dabei zuzusehen?

Wie fühlt es sich an?
Wie sieht es aus?
Wonach suche ich bloß?

Der Vater:
Was du suchst, ist die Liebe,
das Gefühl von Wärme,
von Zärtlichkeit.
Hör auf dein Herz,
dann findest du es schon.
Sie liegt direkt vor deiner Nase,
nur sieht man sie nicht.
Das ist das Gute an diesem Gefühl.
du kennst es nicht,
aber du weißt, dass es Liebe ist.
Du siehst sie nicht,
aber du weißt, dass sie da ist.
Doch wenn du sie nicht spürst,
dann mache die Augen auf
und öffne dein Herz.
Die Welt ist voller Liebe.


__________________
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tage mehr Leben.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Melchior
???
Registriert: Oct 2001

Werke: 30
Kommentare: 137
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Melchior eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
...

Hallo

Im Ernst, wenn immer in einem literarischem Werk etwas gesucht wird, dann handelt es sich zu ... naja, sagen wir mal 70 Prozent um Liebe (selbst, wenn es als die Liebe zu sich selbst getarnt daherkommt). Nich dass diese Annahme meinerseits schon ein Kriterium für die Güte eines Textes wäre, ganz und gar nicht.
Wenn allerdings, und das missfällt mir an deinem Text, so überhaupt nichts Neues - formal, stilistisch und inhaltlich - drinsteht...
Solche Texte mögen für einen selber wichtig sein, aber es gibt sie bereits zuhauf.
__________________
Melchior

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!