Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
300 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Weberknoten
Eingestellt am 06. 02. 2006 20:34


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
rosste
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 85
Kommentare: 606
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rosste eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Weberknoten

ich lege dich
ich lege mich
wir zwei wir sind umschlungen

die form gefällt
das band ist fest
und locker unsre zungen

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Dorothea
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 33
Kommentare: 294
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dorothea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Rosste,

gefällt mir! Die sich hier legen, ganz unverkrampft und doch wohl nicht zu einem one-night-stand, machen Lust zur Nachahmung. Die Überschrift lädt ein, darüber nachzudenken, wer den Knoten wohl gewebt hat. Auch darüber, dass ein Weberknoten etwas durchaus Elastisches und gleichzeitig sehr Haltbares ist, dabei aber nicht zu verwechseln mit einem gordischen Knoten.

Sehr gern gelesen!
__________________
Dorothea Gebauer
----------------------
Sein ist mehr als Haben.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Grüß Dich,

spontan musste ich an "freiwillige Abhängigkeit" (die ja die schönste sein soll und ist..denken. Vielleicht doch unpassend hier...egal.

Ich überleg die ganze Zeit, was nochmal son "Weberknoten" ist. Menno, ich komm nicht drauf. Ist das nicht einer, der scheinbar fest ist, aber leicht aufgeht, wie von selbst? (hab grad keine Lust zu googeln,sorry)

"wir zwei wir sind umschlungen"

Bedarf es der Wiederholung vom "Wuir" wirklich? Könnt man nicht zu dem "lockeren" sagen...

"Wir zwei sind fest umschlungen"?

Nur so Gedanken dazu

lG in den hohen Norden...
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


rosste
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 85
Kommentare: 606
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rosste eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Dorothea und Stoffel!
Ja, die Beiden liegen unverkrampft. Und den Knoten haben sie selber gewebt. Der Knoten ist haltbar oder stabil oder noch besser belastbar, und auch wieder leicht zu lösen.
Der Weberknoten sieht aus wie zwei umschlungene "u", wobei das eine "u" mit seinen beiden Enden unten, das andere oben liegt. Er sieht einfach gut aus, der Weberknoten.

quote:
wir zwei wir sind umschlungen
passt doch gut mit den zwei "wir" - wie die beiden sich umschlingenden Seile.

lg
Stephan

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

die erste strophe will mir nicht recht - aber die zweite
macht`s mehr als wett.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


rosste
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 85
Kommentare: 606
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rosste eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein Knoten fängt leicht und einfach an - wie die erste Strophe.
Dann wird er fertig, sieht kompliziert aus oder schön - wie die zweite Strophe.
Danke bon.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!