Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
290 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Weg!
Eingestellt am 10. 09. 2002 08:18


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Android
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2002

Werke: 7
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Weg!


Er starb! Seltsam, wie wenig ihn diese Erkenntnis schockierte. Doch als er diesen Fakt erkannte, war ihm die Unausweichlichkeit eben so klar. Er akzeptierte und konnte so alles bewusst mit - erleben. Sein Bewusstsein verglich, doch alles war anderes. Sein Leben zog an ihm vorbei, ja, das sollte wohl so sein.

Es war kein Erinnern. Es war das Selbe wie Erinnerung. Die Gleichzeitigkeit. Das Erinnern und das Erleben schwebten aufeinander zu, verschmolzen, wurden eins. Da war dieser erste Geruch, die Augen noch zu, doch andere Sinne waren schon bereit. Die registrierten einen schwachen Aufprall – unangenehm – der Mund öffnete sich zum Protest. Wurde kurz abgelenkt vom Geruch. Hier war er, zum ersten Mal in seinem Leben und so roch es da also.

Weg! Es roch nach, hm, weichem Öl und warmer Milch im Mund. Aber auch nach Pisse in Plastikwindeln, Erbrochenem und Durchfall. Neu! Gebohnerte Bodenbretter, echtes Holz, wie alter Bienenwachs, von Kerzenhitze zerlaufen. Der nasse Schwammgeruch vermischt sich mit der gelöschten Kreide der Tafel, Schweißgeruch und Pisse, von dem Jungen neben ihm, der nichtssagend Angst vor der Strafe bereits reagiert hatte. Verschwunden!

Ein altes Wesen riecht! Das ist falsch, sie duftet, sie verströmt einen Geruch, einen Duft, nach, nun ja, ihrem Parfum. Altes wird eben so von uns aufgenommen! Gewöhn dich daran, hier werden alle alt, sehr alt.

Wechsel! Parfum, Motorenöl, Mädchenschweiß. Schnellerer Wechsel! Haschrauch, Räucherstäbchen, Schweiß. Gemischter Schweiß! Befriedigung duftet nach Schweiß, Schwefel und – Tod!

Nasser Erdgeruch. Hängt popelig verstopfend in der Nase. Ja, aber sie wurde wirklich alt, sehr alt, wie alle hier.

Der Geruch eines Großraumbüros, voll klimatisiert, unsichtbare Energieblitze hinterlassen eine Ozongeruchsspur. Ekel! Stinkt wie Schweinescheiße, damals in...? Weg!

Schweinebraten! Angepinselt mit Pfeffer, edelsüß, in Öl. Schweine werden nicht alt. Hier werden alle alt. Sehr alt!

Er gehörte auch dazu, zum Hier. Es war einfach zu früh. Es roch wieder nach Schweinebraten. Wieder nach Schweinebraten. Noch immer nach Schweinebraten. Er war zurück. Hier wurden alle alt. Auch er! Langsam sah er sich um, erkannte sein Arbeitszimmer und wusste es. Sterben war anders. Man sah nichts. Keine Bilder der Erinnerung, guter und schlechter, nur Gerüche, Düfte, gute und schlechte.

Weg!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


itsme
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 18
Kommentare: 289
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um itsme eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
......

Irgendwann wird die Geschichte beginnen, dachte ich, aber es blieb bei der Beschreibung von Geruchseindrücken zwischen Geburt und Tod - eigenartige Bilder, eigenwillig aneiander gereiht. Mich hat das nicht angesprochen.

Grüßlinge
itsme
__________________
Life is too short to paint a single kiss

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!