Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
323 Gäste und 22 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Weihnacht
Eingestellt am 26. 10. 2004 22:27


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Nachtigall
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Weihnacht


Immer wieder
halte ich inne,
wandern
meine Augen
├╝ber den Himmel.
Als Kind
suchte ich
ihn nach Engeln ab,
jetzt suche
ich den
lebendigen Stern.



Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


El Lobo
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Alma Marie,
manche Sterne findet man in sich selbst.

Dennoch: Ein feines Gedicht!

Gute Nacht, Enzio

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Alma Marie,
unter "Weihnacht" verstehe ich hier eine "geweihte Nacht" -
eine Nacht, die dem Suchen geweiht ist, dem Suchen
nach jemandem der fort gegangen ist.
Der Wunsch eine lebendige Spur zu erblicken, dort in
der Unendlichkeit des Himmels.

Ein sehr ber├╝hrendes und feines Gedicht.

Liebe Gr├╝├če
Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Alma Marie,

nach meinem Verst├Ąndnis sind alle Sterne lebende Wesen, aber den einen suchen zu wollen unter unz├Ąhligen, das hat auch f├╝r mich etwas sehr Anr├╝hrendes.
Ist er gefunden, kann man hoffen, dass das Einzigartige geschieht und die heilbringende Botschaft zu den Menschen gelangt, diesmal vielleicht wirklich offene Herzen findet.

So verallgemeinernd k├Ânnte ich mir Deinen Text auch denken.

In seiner Schlichtheit finde ich ihn wundersch├Ân.

Liebe Gr├╝├če von Vera-Lena



__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Gagjack
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jul 2004

Werke: 5
Kommentare: 53
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gagjack eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Der Stern in meiner Nudelsuppe

Hallo Alma Marie,

Spa├č beiseite. Ein sehr sch├Ânes Gedicht von Dir; trotzdem konnte ich mich gegen die Assoziation mit der Suppe nicht wehren.
Der lebendige Stern bedeutet eine Suche in der Unendlichkeit des Universums. Wenn er leuchtet, leuchten auch die eigenen Augen, sieht man dann n├Ąher hin, verblasst er.
Das ist meine Erfahrung.
An den Sternen am Firmament und denen in meinem Herzen kann ich mich dennoch erfreuen.
Und: Warum sollten Engel nicht auf Sternen in uns leben?

LG

Christoph
__________________
nur wer auf den hund gekommen ist versteht und niemand kann sagen warum es mir schlecht ergeht, aber ich kenne den weg, das beste daraus zu machen

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Alma Marie,


es gibt gerade zu Weihnachten viele Fragen, die sich auch einem Erwachsenen stellen. Nicht zu Letzt der Sinn, dieser Weihnacht. Wenn die Br├Ąuche und der Gedanke der Weihnacht sich in den Hintergrund stellen, man von Kaufhaus zu Kaufhaus wetzt oder es vielleicht gerade nicht tut, weil das Geld knapper geworden ist und die Kinder auf die Erf├╝llung ihrer W├╝nsche verzichten m├╝ssen, dann stellt man sich bestimmt bei einem Abendspaziergang die ein oder andere Frage und man erhofft ein wenig dieser wahren Weihnacht in seinem Herzen zu sp├╝ren.

LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Nachtigall
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Suppe

Hallo Gagjack,

was ist der Himmel anders als eine Suppe. Ihn mu├č man allerdings mit den Augen essen und ich werde dabei nie satt.

Danke f├╝r Deine Gedanken dazu.

Schmunzelnde Gr├╝├če
Alma Marie

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!