Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
51 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Weihnachten fällt aus!
Eingestellt am 03. 12. 2002 16:34


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Suavitas
Festzeitungsschreiber
Registriert: Oct 2002

Werke: 2
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Suavitas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Weihnachten fällt dieses Jahr aus

Es gibt ja Leute, die glauben nicht an den Weihnachtsmann – und sie haben recht. Wie ich da drauf komme?

Ja, aaaaalsooo:
Ich hab mal durchgerechnet (nein ich bin nicht blöd, mir war nur langweilig), wie schnell der Weihnachtsmann eigentlich sein müsste, was die ganzen Geschenke wiegen würden und was das alles kostet......und bin dabei darauf gekommen, dass da eigentlich alles gar nicht geht:

Allein Deutschland hat (ungefähr) 80 Millionen Einwohner, da jeder mehr oder weniger in einem Haus wohnt, ergibt sich eine Häuserzahl von 8 Millionen, da etwa 10 Personen in einem Haus wohnen, wenn man Hochhäuser und die Bruchbuden in den Dörfern irgendwie zusammenrechnet (Obdachlose kann ich hierbei allerdings nicht mit berücksichtigen, sorry).
Denkt man sich jetzt, dass es pro Haushalt mindestens ein braves Kind ergibt, so ergeben sich *rechne rechne* 8 Millionen Kinder in Deutschland, oder so.
Da Moslems, Juden, Hindus und Buddhisten kein Weihnachten feiern, hätte ich diese noch mit abziehen müssen, aber da das nur wenig Prozent sind, habe ich darauf verzichtet. Bin ja nicht kleinlich *unschuldigguck*.
Weiterhin denken wir uns, dass von Haus zu Haus, wenn man wieder an Hochhäuser und Dörfer denkt und die Abstände davon zusammen und wieder auseinander rechnet, ungefähr ein Abstand von 20m besteht. Das würde in ganz Deutschland eine Gesamtentfernung von niedlichen 16 Millionen km ergeben. Danach würden sich an einem 24-Stunden-Weihnachtstag genau 92,6 Besuche pro Sekunde ergeben, was wiederum bedeuten würde, dass der Weihnachtsmann 0,0000115 Sekunden Zeit für jeden Besuch hat.
Zu den Geschenken, ich will man nicht fies sein, und sag, jedes Kind bekommt ein Geschenk von 5 kg, mal die 8 Millionen Kinder, ergibt das – Mist, wo ist mein Taschenrechner....ach da! – allein 40000 Tonnen Geschenke. Dazu kommt noch das Gewicht des Schlittens, was ich mal auf 300 kg schätze, der wird ja wohl nicht mehr als ein Auto wiegen, wenn er aus Holz ist.
Na jedenfalls würden dann 40000,3 Tonnen rauskommen, plus das Gewicht des Weihnachtsmannes, der übereinstimmend als übergewichtig beschrieben wird, von, des besseren Rechnens wegen, sagen wir 100 kg. Dann beträgt das Gesamtgewicht, des ganzen Drum und Drans 40000,4 Tonnen, können mir alle folgen?
Zu all dem Übel kommen jetzt noch die Rentiere: Dass es Rentiere gibt, wissen wir, aber fliegende?
Ein ausgewachsenes Rentier wiegt ungefähr 250 kg und sagen wir, es kann das 3-fache seines Körpergewichtes ziehen, dann wären das bei einem Rentier 750 kg, durch das Gewicht von Schlitten etc. bräuchte man aber nicht acht oder 10 Rentiere, sondern man bräuchte 53333,866 Rentiere. Für die wird das aber trotzdem bissel schwer und außerdem können sie ja nicht fliegen, aber ich dachte mir so, man könnte sie entweder mit Zusatznahrung: Kalzium, Magnesium, Vitamine usw. füttern, oder man gibt ihnen einfach Redbull und alle Probleme lösen sich von selbst. Und dann gibt´s ja noch Drogen, um die Leistungsfähigkeit der Tierchen zu steigern, aber das fällt wohl dann unter Doping und ich weiß nicht, ob das erlaubt ist.
Na jedenfalls müsste der Weihnachtsmann mit 15652,17km/h durch die Gegend kurven, was der 13-fachen Schallgeschwindigkeit entspricht, denn wie soll er sonst 16 Millionen km in 24h schaffen. Dabei habe ich hier noch nicht mal den Luftwiderstand mitgerechnet. Der wäre nämlich so hoch, dass sich die Rentiere total aufheizen würden, knallrot anlaufen würden und explodieren würden und tschüss, das wär´s. Wer soll denn diese Schweinerei sauber machen? Durch die Geschwindigkeit würde außerdem der Weihnachtsmann an seinen Schlitten genagelt werden, was noch sanft ausgedruckt ist, na jedenfalls überlebt das keiner, weder der Weihnachtsmann, noch die Rentiere und die Geschenke wohl auch nicht. Deswegen fällt Weihnachten aus!!!!

Für Folgen, die aus Rechenfehlern resultieren, übernehme ich keine Verantwortung und auch sonst nichts.
Damit ich aber trotzdem was zu Weihnachten kriege, legt bitte jeder, der das gelesen hat (und ich meiner jeder!) 15,-Euro zwischen die Seiten meines Gästebuches auf meiner Homepage (siehe Profil) *ganzlieblächel*

__________________
In jedem Vorteil steckt ein Nachteil, aber jedem Nachteil steckt auch irgendwo ein Vorteil.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Parsifal
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Suavitas,

es ist interessant, was man mit ein bißchen Mathematik beweisen kann. Ich denke dabei an ein Gespräch zwischen einem Astronomen und einem Theologen.

Astronom: Liegt der Himmel noch vor oder hinter dem Sirius?
Theloge: Hinter dem Sirius.
Astronom: Wie schnell ist Jesus etwa in den Himmel aufgefahren?
Theloge: So schnell wie eine Kanonenkugel dürfte es wohl gewesen sein.
Astronom: Dann fliegt er noch!


Viele Grüße
Parsifal

Bearbeiten/Löschen    


Muffin
Autorenanwärter
Registriert: Feb 2002

Werke: 36
Kommentare: 34
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Muffin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Prima, aber hast Du auch bedacht, dass den Weihnachtsmann das gar nicht stört?

Das einzige Problem das der Weihnachtsmann (warum eigentlich Weihnachtsmann, der ist doch eine Erfindung von Coca Cola, warum nicht das Christkind?)hat ist, dass er nicht sich selbst begegnen darf.

Der hat nämlich 'ne Zeitmachiene und deshalb kann er alle Geschenke zur selben Zeit verteilen.
So.

Weihnachten fällt gar nicht aus.

PS: und Geld kriegst du auch nicht...

(trotzdem ein amüsanter Text)
__________________
Denken ist allen erlaubt;
vielen bleibt es erspart.
(Curt Goetz)

Bearbeiten/Löschen    


Suavitas
Festzeitungsschreiber
Registriert: Oct 2002

Werke: 2
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Suavitas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo ihr Zwei!

Danke für eure Antworten!
Also das Coca Cola den Weihnachtsmann erfunden hat stimmt so nicht. Coca Cola hat dem Weihnachtsmann nur seinen roten Mantel verpasst, aber den Weihnachtsmann an sich gabs schon vorher.
Und warum nicht Christkind? Weil Weihnachtsmann und Weihnachten fällt aus besser klingt? Weiß ich nicht, darüber hab ich noch gar nicht so nachgedacht.

Und das mit der Zeitmaschine ist natürlich ne Lösung :-)

Vielleicht hat Jesus auch eine Zeitmaschine benutzt @ Parsifal?

CU Suavitas
__________________
In jedem Vorteil steckt ein Nachteil, aber jedem Nachteil steckt auch irgendwo ein Vorteil.

Bearbeiten/Löschen    


Muffin
Autorenanwärter
Registriert: Feb 2002

Werke: 36
Kommentare: 34
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Muffin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Oh, na gut. Knapp vorbei ist auch daneben. Ist ja auch schnuppe. das mit dem Christkind war so wieso nicht erst gemeint
__________________
Denken ist allen erlaubt;
vielen bleibt es erspart.
(Curt Goetz)

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
oh,

suavitas, herzlichen dank für diese amüsante geschichte. habe mich gekringelt und möchte sie zu weihnachten an meine freundin verschenken, natürlich unter nennung deines namens.
ganz lieb grüßt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!