Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
287 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Weihnachten zwischen Tag und Nacht
Eingestellt am 23. 12. 2002 05:04


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
ibini
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 45
Kommentare: 188
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Neulich in der Dämmerung,
fragt’ nebenher die Nacht den Tag
– sie druckste rum, dann kam’s heraus –,
ob er mit ihr nicht tauschen mag?

Es müßte doch ganz lustig sein,
sie habe selbst schon viel gelacht,
wenn er wär sie und sie wär er,
noch niemand hätt’ so was gedacht.

Weil er kein Freund von Traurigkeit,
schaut’ er nur streng, indes im Herzen,
da ist der Tag mehr Kind als Mann,
sein Bauch kriegt’ vom Gackern Schmerzen.

Der brüllt’, ich mach ja mit, du Depp,
du hast mein Magenwort darauf,
der Tag beruhigt’ ihn, tut mir leid,
in Zukunft paß ich besser auf.

Während Tag und Nacht noch quiekten,
fiel ihnen, Himmel sakra, ein,
was wir da machen, ist zwar komisch,
doch wie wird es Weihnachten sein?

Bin ich, die Nacht, dann der heilige Tag,
und du, der Tag, die Weihnachtsnacht?
Sie kamen mächtig ins Schwitzen,
denn daran hatten sie nicht gedacht.

Sie überlegten hin und meinten her,
ihre Füße waren kalt, die Köpfe heiß,
insgeheim sahen die beiden vor sich
mehr und mehr das Abstellgleis.

Der Einfall war gut, doch wollten sie
ihn noch einmal genau überdenken,
um dann gewiß im nächsten Jahr,
die Welt mit der Idee zu beschenken.

Damit blieb alles beim alten,
der Dumme war der wehe Bauch,
der sagte, Weihnachten hau ich mich voll,
und das ist seitdem so Brauch!







Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


aboreas
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 16
Kommentare: 286
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Warum nicht mal ein bisschen Abwechslung?

Da kann man gespannt sein, was wohl die Nacht am Tag besser macht. Sie hat bestimmt andere Erfahrungen als der Tag und somit bestimmt auch andere Weisheiten und Beglückungsstrategien. Und ob der Tag die Nacht ersetzen kann..?

Dann wäre da noch der Bauch. Ich habe schon Wochen vorher angefangen, ungebremmst zu speisen. Weil ja Weihnachten die Gans sowieso und so weiter. Das wird Kraft kosten, die Pfunde wieder loszuwerden. Danke für den Hinweis - grummel!

Trotzdem einen Gruß von abo

Bearbeiten/Löschen    


ibini
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 45
Kommentare: 188
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo abo,

Du hast recht, warum nicht mal ein bißchen Abwechslung! Das Problem dürfte nur sein, wann und wo anfangen! Das heißt, eigentlich haben wir schon angefangen: Weihnachten beginnt bereits im September! Da schaffen wir denen kleinen Rest mit links. Und was sich dann alles daraus ergibt? Wir werden es sehen. Vielleicht werden Menschen zu Schafen. Ein ziemlich naheliegender Gedanke! Gelbes Himbeereis könnte ich mir nicht so gut vorstellen. Und damit sind wir bereits beim Bauch. Da gibt es im wesentlichen zwei Möglichkeiten: Entweder sind Bäuche durch verlängerte Hälse ersetzt oder … ja, das hast Du eigentlich so mir nichts, dir nichts vorexerziert. Nun schau auch, wie Du ihn selbst wieder los wirst!

Viel Vergnügen dabei
ibini

Bearbeiten/Löschen    


dubidu
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 62
Kommentare: 868
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dubidu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebes ibini,
wollen wir tauschen? Du bist das dubidu und ich bin das ibini. Nur für eine Nacht? Nur bis zum Jahresende?
__________________
Die Tollkühnheit des Schreibers und sein spontanes Bedürfnis nach Wahrheit müssen allemal größer sein als dessen Furcht vor den Konsequenzen seiner Aussagen.
RAFAEL SELIGMANN

Bearbeiten/Löschen    


ibini
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 45
Kommentare: 188
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo, werter Kollega B.,

da habe ich wohl etwas versäumt!? Aber … ist ja gleich! Vieles ist manchmal ganz gut, wenn es schlecht anfängt. Dann hat man schon das Schlimmste hinter sich. Nur beim Sensenmann soll das anders sein. Der schickt dich doch glatt wieder auf die Erde zurück. Deshalb bemühen sich nicht wenige, möglichst gestraft durch das Leben zu kommen. Hast Du das verstanden? Ich nämlich nur mit Mühe. Aber ich sagte ja, das Gröbste wäre damit bereits überstanden!

Was nun den Tausch angeht, könnte man da nicht langsam anfangen? Etwa statt dubidu dubidi bzw. statt ibini ibinu? Ist das nicht eine gute Idee? Doch denk dran: sie ist von mir und nicht von Dir! Selbst Goethe würde vor Neid erblassen; und unser allseits geliebter M. R.-R. über die Fernsehwellen schreien: Das ist Literatur!!!

Mit Gruß
ibini (noch immer)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!