Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
63 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Weihnachtszeit
Eingestellt am 18. 12. 2009 13:01


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Kitty-Blue
AutorenanwÀrter
Registriert: Jan 2004

Werke: 228
Kommentare: 70
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kitty-Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Weihnachtszeit

Das Leben will nur selten Freude schenken,
die Welt ist voller Sorgen und voll Leid,
ein jeder scheint nur an sich selbst zu denken,
kein Mensch hat heut noch fĂŒr den Andern Zeit.

Doch wenn es dann Dezember wird auf Erden,
und wenn die erste Kerze brennt am Kranz,
dann fÀngt die Welt an langsam still zu werden,
und jedes Herz erfreut sich wieder ganz.

Wenn weiße Flocken auf die Erde fallen,
und in den Fenstern brennt ein kleines Licht,
wenn Kirchenglocken aus der Ferne schallen,
dann kriegt die Welt ein friedliches Gesicht.

Dann gibt es PlÀtzchen, Wein und gutes Essen,
und plötzlich sind die Menschen sich so nah,
und jeder kann die Sorgen mal vergessen,
ein Zauber, den man lang schon nicht mehr sah.

Die Menschen werden plötzlich wieder leise,
die Freude kehrt still ein in jedes Haus,
ein jeder spĂŒrt es wohl auf seine Weise,
und alle sehn so froh und glĂŒcklich aus.

Und sind auch die Gedanken so verschieden,
so spĂŒrt man plötzlich, was man sonst vermisst,
die Welt ist voller WĂ€rme und voll Frieden,
und alles nur, weil wieder Weihnacht ist.



Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Lord-Barde
AutorenanwÀrter
Registriert: Jan 2004

Werke: 36
Kommentare: 258
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lord-Barde eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Nicht wirklich....

Irgentwie ganz schön.
Aber lÀngst nicht mehr zeitgemÀss.
Ausserdem völlig an der RealitÀt vorbei.
So etwas gibt es, leider Gottes, nicht!
Wenn es als 'WeihnachtsmÀrchen' betitelt wÀre,
machte es wohl, ein klein wenig Sinn.
Mit Hochachtung
der
Lord-Barde
__________________
Mensch werden ist eine Kunst (Novalis)

Bearbeiten/Löschen    


Tigerauge
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2005

Werke: 135
Kommentare: 651
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tigerauge eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich finde, dass die Frage der RealitĂ€t in diesem Gedicht nicht entscheidend ist. Entscheidend ist, wie jeder fĂŒr sich selbst die Weihnachtszeit begeht, und es ist schön, wenn man die Freude mit andern teilen kann.

Meiner Meinung nach ist dieses Gedicht fehl interpretiert worden. Es wird hier von den Menschen gesprochen, was als allgemeines Mittelmaß verstanden worden ist, also uns Menschen.

Es gibt jedoch einige Hinweise, dass hier ein Nicht-Mensch spricht, der aus dieser Perspektive auch einen bestimmten Kreis oder eine bestimmte Gruppe meinen kann. Dieses Gedicht wird von dem Teufel vorgetragen.
„Und alles nur, weil wieder Weihnacht ist“ ; also so ein Mist! Jetzt ist schon wieder Weihnachten! Es behagt dem Sprecher wohl nicht, dass nicht der gewöhnliche Zustand herrscht, der in der ersten Strophe beschrieben wird.

Zudem wird mehrmals die Umschreibung „auf Erden“ verwendet; also nicht im Himmel oder in der Hölle.

An vielen Stellen hatte ich den Eindruck, dass die Worte „wir“ und „uns“ vermieden worden sind. Und zu guter Letzt muss man noch sagen, dass hier der sozialkritische Zeigefinger nicht erhoben wird, obgleich der Inhalt gradezu danach schreit.

Eher subtil kann der geĂŒbte Lyrikfreund die Botschaft lesen, die da lautet: Wenn wir nicht nur zur Weihnachtszeit NĂ€chstenliebe ĂŒben wĂŒrden, dann wĂŒrde es dem Teufel nicht gefallen. Nun wollen wir ja dem Teufel(als Sinnbild der Versuchung) aus dem Wege gehen.


Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!