Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92217
Momentan online:
554 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Weltenkorrektur
Eingestellt am 04. 02. 2006 15:37


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
include-x
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2006

Werke: 2
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um include-x eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Weltenkorrektur

Wenn Dir Deine Welt jetzt passt
Wenn sie Dich liebt
Und trotz des Schmerzes Sinn ergibt
Wenn jedes schöne Bild verblasst

Ich denk' dann hast Du Dich belogen
Dann hast Du alles nur verbogen
Und gebrochen Deine Welt
Damit sie nicht aus Deinem Rahmen fÀllt

So konstruierst Du mit Bravour
Deine Weltenkorrektur


__________________
hier steht ein schlauer Spruch

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zeder
Administrator
Fast-Bestseller-Autor

Registriert: Nov 2001

Werke: 14
Kommentare: 3841
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo include-x,

mir gefĂ€llt dein Text inhaltlich, nur glaube ich, dass in der AusfĂŒhrung etwas nicht stimmt:

Wenn Dir Deine Welt jetzt passt
Wenn sie Dich liebt
Und trotz des Schmerzes (welchen/wessen Schmerzes? Hier stimmt die Perspektive nicht) Sinn ergibt
Wenn jedes schöne (eher: alte, vergangene) Bild verblasst

Ich denk' dann hast Du Dich belogen
Dann hast Du alles nur verbogen
Und gebrochen Deine Welt
Damit sie nicht aus Deinem Rahmen fÀllt (gemeint ist ja wohl die ehemalige Welt - das sollte hier auch benannt sein).

Viele GrĂŒĂŸe, Zeder

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo,

mir kommt da was spanisch vor.

Weltenkorrektur

Wenn Dir Deine Welt jetzt passt
Wenn sie Dich liebt
(eher aber doch, liebt man dann diese Welt, statt sie einen?)
Und trotz des Schmerzes Sinn ergibt
(ach so, sah Zeders Komm.Und denke mal, jemand hat seine Welt verÀndert, aber nicht gerade zum Guten hin? Sie scheint also "schmerzvoller" zu sein?)
Wenn jedes schöne Bild verblasst
(also,wenn alles Schöne verblasst?)

Ich denk' dann hast Du Dich belogen
Dann hast Du alles nur verbogen
Und gebrochen Deine Welt
Damit sie nicht aus Deinem Rahmen fÀllt
(meiner Meinung nach stimmt das Bild nicht mit dem neuen Bild des "aus dem Rahmen fallens")

So konstruierst Du mit Bravour
Deine Weltenkorrektur
(hm.Eine Weltenkorrektur konstruieren?Eher eine neue Welt?)

"Konstruierst du deine Welt,
die leider aus dem Rahmen fÀllt"
Das fÀnd ich ganz gut.

Tja, ansonsten kann ich nur sagen...muss jeder selbst wissen, wie er sich seine Welt schafft.
Mir sagt der Text nicht viel.Sorry.

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


include-x
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2006

Werke: 2
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um include-x eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Zeder,

es freut mich, dass Dir der Text wenigstens inhaltlich gefĂ€llt. Zur AusfĂŒhrung muss ich, beinahe selber ĂŒberrascht, sagen, dass jedes Wort dort seine Funktion erfĂŒllt und kaum anders stehen kann.

konkret zu Deinen Anmerkungen (im gekĂŒrzten Text):

Wenn sie Dich liebt
Und trotz des Schmerzes (welchen/wessen Schmerzes? Hier stimmt die Perspektive nicht) Sinn ergibt
|die Perspektive ist an dieser Stelle irrelevant. Der Schmerz bezieht sich entweder auf die angesprochene Person oder aber auf die Welt, und in beiden FĂ€llen wird damit ein Schmerz, der die angesprochene Person betrifft, gemeint|
Wenn jedes schöne (eher: alte, vergangene) Bild verblasst
|tatsĂ€chlich "schön"; alt und vergangen kann man sich, wie Du es getan hast, selber ableiten, aber das Augenmerk muss auf dem "schön" liegen, was automatisch alle hĂ€sslichen Bilder vom Verblassen ausschließt, und genaundas sollte es bedeuten: das HĂ€ssliche ist immer noch vorhanden|

Damit sie nicht aus Deinem Rahmen fÀllt (gemeint ist ja wohl die ehemalige Welt - das sollte hier auch benannt sein).
|jein. die aktuelle Welt wird genauso angesprochen, denn um sie geht es letztlich: Die jetzige Welt, in der sich die Person aufhĂ€lt, musste verĂ€ndert werden, kĂŒnstlich, damit sie nicht ĂŒber der Person zusammenbricht|

mh... weiß jetzt nich ob ich damit ĂŒbertrieben habe... ich hoffe nicht.

Liebe GrĂŒĂŸe,
Matthias
__________________
hier steht ein schlauer Spruch

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hi,

danke fĂŒr die aufklĂ€rende Mail...
ok, ich kann das schon nachvollziehen. Wobei es doch so ist,. dass nicht die WELT einen dann liebt, sondern, dass man selbst die Welt dann "liebt" die man sich "korrigiert" hat.
Manches kann ich besser nachvollziehen. Weiß, wie es gemeint ist.

Das Bild des "Rahmens"...nun, ein Rahmen ist eine Begrenzung.
Korrigiert scheint die Welt nicht zu sein, sondern verbogen nur. Das ist sicher eine traurige Sache.

Ich denke schon, dass ich das gut verstehe nun.
Wobei ich sagen muss, es liegt an dem, der handelt, verĂ€ndert, wie er selbst es dann findet. FĂŒr einen anderen mag vieles als unsinnig erscheinen. FĂŒr den Betroffenen aber nicht. Und niemand wird denjenigen ĂŒberzeugen können, das es nicht gut und besser ist, als vorher. Das muss derjenige selbst entscheiden.

Vielleicht hat es fĂŒr mich bissl zu viel an Aufzeigen wollen. Ala:"DAS ist nicht gut fĂŒr Dich...das ist nicht richtig"
Aus Erfahrung weiß ich, dass man SELBST drauf kommen muss.

Ein wenig nehme ich da fĂŒr mich heraus.- Sicher war ich selbst auch mal so ein "Verbieger", statt ein "Verbesserer"*smile*

Einen schönen Tag
lG
Sanne
;O)

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!