Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5562
Themen:   95512
Momentan online:
120 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > ErzÀhlungen
Weltlos. Ankunft im Alltag.
Eingestellt am 18. 02. 2001 00:50


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Fahnert
BlĂŒmchendichter
Registriert: Feb 2001

Werke: 13
Kommentare: 10
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Es handelt sich um einen zauberhaften Tag. Ich habe vergessen, ob ich lĂ€ngere Zeit LĂ€rm machte. Mutter sprach nicht davon, daß mein AuftauchenSchmerzen verursacht hĂ€tte. Die wildlen achtundsechziger, erzĂ€hlt man, die hĂ€tten ja sagenhaftes gehabt. In diesem Jahr trugen die MĂ€nner Hornbrillen, und ich habe ĂŒberwiegend geschlafen. Papa soll Faxen gemacht und mir die Zunge herausgestreckt haben.

Es ist ein Abend gewesen, weiß Du, ein Abend. Diesem Umstand habe ich zu verdanken, daß mich die Sonne nicht blendete; ferner hielt ich es fĂŒr albern, schwere Brillen zu tragen. Die folgende Zeit verlieg anstandslos typisch. Die Milch war fett und ich machte Unsinn. SpĂ€ter wurde ich frotgegeben und weißbis heute nicht, ob es besser gewesen wĂ€re, widrigen UmstĂ€nden ausgesetzt zu bleiben oder in die liebevollen HĂ€nde derer zu gelangen, die mich stattlich zu machen versuchten. Ich erhielt einen durchsichtigen Nachttopf und hatte den Job, fratzenhaft zu sein. Ausgezeichnete Eigenschaften zeichneten mich aus. Ich war blond, hatte rehbraune KnopfĂ€ugelein vorzuweisen und mein LĂ€cheln bezauberte die Girls von nebenan.
Mamma secunda liebte leidenschaftlich und vergaß zeitweise ihre Scheren. Papa war ein stattlicher Bulle und liebte Autos. Ich hatte wichtigere Dinge zu tun. SpĂ€ter kamen die Krebse und machten ihn schemenhaft.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


JorunnHorvarth
Guest
Registriert: Not Yet

liebgemeinte kritik von der Jorunn, die sich ebenfalls ĂŒba ebensolche freuen wĂŒrde...

...ich hab' wohl nicht ganz verstanden, welche verbindung zwischen text und ĂŒberschrift besteht...

Bearbeiten/Löschen    


Fahnert
BlĂŒmchendichter
Registriert: Feb 2001

Werke: 13
Kommentare: 10
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Weltlos - Der Name.

Der Name ist das Leitmotiv der Geschichte und findet eine erste ErklÀrung im 2. Teil (hÀnsel und gretel).

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  ErzĂ€hlungen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung