Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92209
Momentan online:
484 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Wenn denn
Eingestellt am 24. 07. 2010 08:29


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wenn denn

Gesetzt denn es wäre
dir morgen nicht recht
zu herzen, zu k√ľssen,
so fänd ich's nicht schlecht,
in Freundschaft zu enden,
was keine Affäre.

Nimm mit meine Liebe,
ich schenkte sie dir,
auf dass sie dir bliebe,
wir m√ľssen den Krug
nicht leeren,
sei klug.

Die Neige sei
als stetes Pfand
ein Freundesband
aus inniger Zeit.

24. Juli 2010
MarenS
geändert
19.März 2011

Version vom 24. 07. 2010 08:29
Version vom 03. 08. 2010 17:04

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Pelikan
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Maren, ich mag solche Eigenwilligkeiten. Die nicht so streng gesetzten Reime gefallen mir und auch, dass hier nicht alles wie eine Nämaschine rattert (rhythmisch) finde ich gut.
Das zweite wäre=wär' "stört" mich ein wenig.In der zweiten
Strophe könnte man einiges weglassen (alles subjektiv, ich weiß )dennoch:

Wenn denn

Gesetzt denn es wäre
dir morgen nicht recht
mich zu herzen zu k√ľssen,
so fänd ich's nicht schlecht,
zu beenden in Freundschaft
was keine Affäre.

Nimm mit meine Liebe,
ich schenkte sie dir,
wir m√ľssen
nicht leeren
den Krug.

Die Neige soll bleiben
als stetes Pfand
einer innigen Zeit,
ein Freundesband.


Alles in allem mag ich es jedoch sehr!

mit herzlichen Gr√ľ√üen, Pelikan

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Maren,

wie du weißt, teile ich die Meinung nicht, dass Gereimtes allzu frei gestaltet werden sollte. Und ich weiß auch, dass du in der Regel sehr genau arbeitest.

Was spräche denn dagegen, eine leichte Glättung vorzunehmen? Käme dies einer Verschlimmbesserung gleich? - Ich glaube nicht.

Mein Vorschlag:

quote:
Wenn denn

Gesetzt denn es wäre
dir morgen nicht recht
zu herzen zu k√ľssen
so wär' es nicht schlecht
zu enden in Freundschaft
was keine Affäre

Nimm mit meine Liebe
ich schenke sie dir -
wir m√ľssen nicht leeren
den irdenen Krug

Die Neige soll bleiben
als Unterpfand mir

aus innigen Zeiten
ein Freundesband - hier
Vielleicht kannst du was brauchen?

Herzliche Gr√ľ√üe
Heidrun


Bearbeiten/Löschen    


MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe(r) Pelikan,

besten Dank f√ľrs Lesen und Kommentieren. Ich werde das zweite "w√§r'" durch deinen Vorschlag ersetzen. Die mittlere Strophe mag ich nicht eink√ľrzen.
Normalerweise mag ich durchaus, wie Heidrun bemerkte, gut gezählte Silben, sofern ein Gedicht es einfordert. Hier passt(e) es mir einfach nicht dazu, es ist ungleich und soll es auch sein.

Es gr√ľ√üt die Maren

Bearbeiten/Löschen    


MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Auch dir meinen Dank f√ľrs Lesen, Auseinandersetzen und Kommentieren, Heidrun.

Ich habe etwas umgesetzt, mal sehen, wie dir dies gefällt.

Es gr√ľ√üt die Maren

Bearbeiten/Löschen    


MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

So, √Ąnderung erfolgte.

Maren

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur f√ľr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur√ľck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!