Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
407 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Wenn der Frost kommt, sterbe ich ...
Eingestellt am 01. 02. 2007 23:19


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
kata
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2005

Werke: 112
Kommentare: 89
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um kata eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wenn der Frost kommt, sterbe ich

Schweigen und Regen
tun mir weh.
Lichter spiegeln sich
in Pfützen
gelb und fettig -
ich lache mich aus …

Ist das mein Leben
wenn Du mit meinem
Mund nicht mehr spielst
und der Fluss nicht
mehr schäumt,
wild und heiß …?

Alles ist verzweifelt,
müde und ohne Duft.
Ich bin zu feurig,
um schon tot zu sein.

__________________
Kata

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


kata
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2005

Werke: 112
Kommentare: 89
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um kata eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Hanna,
ich habe überhaupt nicht verstanden, was du mir vermitteln wolltest
kann sein, dass ich auf dem schlauch sitze
stillistische formen?
bin kein profidichter, schreibe aus dem gefühl heraus in einer freien Form, ohne auf die pingelige metrik oder sonst was zu achten
nur aus einer konkreten anregung, könnte ich noch etwas dazu lernen, so bleibt alles in der luft und ich muss erstmal raten, was du mir sagen möchtest


lg kata
__________________
Kata

Bearbeiten/Löschen    


Sonnenkreis
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2005

Werke: 6
Kommentare: 349
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sonnenkreis eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Kata,

es gibt Gedichte die haben eine perfekte Technik,
aber die lösen bei mir nur ein müdes Gähnen aus.
Weil die kalt und unlebendig wirken.

Und es gibt Gedichte, die sind sozusagen selbst-
redend und spannend - dabei spürt man mit der
Autorin / dem Autor richtig mit.

Ich denke, das Dein Gedicht hier einfach deshalb
so lebendig wirkt, weil es nicht zurecht frisiert
und geschminkt ist wie eine brave Anziehpuppe.

Liebe Grüße
Sonnenkreis

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!