Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5382
Themen:   90282
Momentan online:
119 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Wenn ein Wort
Eingestellt am 21. 04. 2014 18:37


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 303
Kommentare: 2910
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wenn ein Wort,
dem lÀngst das Du entronnen
als Echo immer wiederkehrt,
wenn eine LĂŒcke
in dem Mauerwerk
dir nur von diesem Stein erzÀhlt:
Dann steigt ein Duft
- er ist von Rosen schwer,
und eine TrÀne lÀuft,
der Zeit erinnernd hinterher.


__________________
RL

Version vom 21. 04. 2014 18:37
Version vom 29. 10. 2014 13:00

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 438
Kommentare: 2865
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
und eine TrÀne lÀuft,
der Zeit erinnernd hinterher.
Gewiß gibt es oft mehrere grammatische BezĂŒge vor und zurĂŒck - Anbindungen zu zwei Seiten hin heißen "apo koinou" - aber zunĂ€chst wird man "der Zeit" als Dativobjekt zum Hinterherlaufen sehen (ich wĂŒrde aber das Komma wegnehmen).
Erinnern ist reflexiv - also in der Tat eigentlich "sich erinnernd", aber solange kein falsches Akkusativobjekt eingeschoben wird (wie es leider bei manchen Erinnerern vorkommt und mir die FußnĂ€gel hochkrĂŒmmt), kann man es als eliptisch annehmen: beschrĂ€nkt auf den kĂŒrzesten Ausdruck.
Genetivobjekt (wie vor "begierig, kundig, eingedenk, teilhaftig, mÀchtig, voll [des Bieres kundig eingeschenkt trank er sich mÀchtig voll]) sollte "der Zeit" nicht sein, das wÀre trotz der NÀhe zu den Adjektiven des Merkspruchs falsch.
"Der Zeit gedenkend" wÀre ein wenig zu antiquiert, oder?
__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 303
Kommentare: 2910
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo mondnein,

das hast du sehr interessant auf gedröselt

" und eine trÀne lÀuft
der zeit erinnernd hinterher"

ich selbst benutze dieses "erinnern" oft, und auch schon hier in einigen texten in der form:
" ich erinnere, da war eine trÀne"
oder "ich erinnere das licht"
etc...

in dem vorliegenden Falle könnte ich vielleicht
auch:
"und eine trÀne lÀuft
der zeit - erinnernd - hinterher"

schreiben.

letztlich glaube ich das dieser ausdruck funktioniert.

herzlichen dank fĂŒr deine erlĂ€uterungen
ralf


__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


cellllo
Guest
Registriert: Not Yet

Wenn ein Wort,
dem lÀngst das Du entronnen
als Echo immer wieder kehrt.
Wenn eine LĂŒcke
in dem Mauerwerk
dir nur von diesem Stein erzÀhlt:
Dann steigt ein Duft
- er ist von Rosen schwer,
und eine TrÀne lÀuft,
der Zeit erinnernd hinterher.

Wenn....
und nochmals
Wenn....
Diese Formation baut große Spannung auf...
- es wundert mich nur, dass sich bisher
niemand ĂŒber den Punkt am Ende der 3. Zeile wunderte,
denn diese 3 ersten Zeilen, eingeleitet von "Wenn...",
bilden doch gar keinen geschlossenen Satz und der
Spannungsbogen wird fÀlschlich und unnötig unterbrochen :-(

In diesen 3 ersten Zeilen ist ein wirklich sehr eindrucksvolles Bild der Entbehrung gestaltet !
Kann "ein" fehlender Stein in dem Mauerwerk
diesem Bild entsprechen ?
Löst sich die entstandene Spannung in Rosenduft auf
anstatt den Schmerz weiter zu steigern........ ?
Man kann dieses ZurĂŒcknehmen und Diminuieren als
duldsames Ertragen und Sich-Bescheiden deuten.

Dann steigt ein Duft,
er ist von Rosen schwer,
und eine TrÀne rinnt
der Zeit erinnernd hinterher.

( ein Gedankenstrich stoppt da unnötig )
1 TrÀne kann, wie Rosenduft, schon etwas kitschgefÀhrdet wirken,
aber es muss hier wirklich eine TrÀne sein,
denn "ein" und "eine" durchweben das ganze Gedicht.
Die TrÀne rinnt evtl. wie auch die Zeit verinnt.......
und wĂŒrde mit den Buchstaben -rinn- eine Alliteration zu "erinnernd" bilden,
außerdem hĂ€tte das auch Bezug zum entronnenen Du der 2.Zeile
und klingt etwas poetischer als "lÀuft hinterher" !
Die TrÀne rinnt der Zeit hinterher
und die TrÀne tut das erinnernd
bzw. Erinnerungen weckend.....

Es ist schön wie das Lyrich ganz im Hintergrund bleibt
und "ein Wort" und weitere bedeutungsvolle Dinge agieren :
sie sind durch den unbestimmten Artikel dezent verallgemeinert
und doch höchst persönlich stellvertretend
z.T.fĂŒr das LyrDu und z.T. stellvertretend fĂŒr das LyrIch :
ein Duft
er ist von Rosen schwer
= wie ihm, dem LyrIch das Herz schwer ist
eine TrÀne rinnt erinnernd
= wie sich das LyrIch erinnert und weint.

Sorry, etwas lang geworden.
cellllo








Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 303
Kommentare: 2910
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo celllo,

herzlichen dank fĂŒr die eingehende auseinandersetzung mit meinem gedicht.

tatsÀchlich gehört der punkt weg. das habe ich erledigt.

den gedankenstrich werde ich belassen. so wie ich es lese, mache ich an geanu dieser stelle eine pause.

das kitschgefÀhrdete: ja, das merke ich wohl, aber wenn ich deine analyse richtig verstanden habe, ist die trÀne und die rose hier "angemesssen".

lg
ralf
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


Mistralgitter
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2015

Werke: 63
Kommentare: 256
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mistralgitter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ralf,

Bei diesem Text, den ich beim ersten Lesen ĂŒberaus ansprechend fand, bin ich aber beim zweiten Mal Lesen doch etwas ins Nachdenken vor allem ĂŒber den Schlussteil geraten.

quote:
Dann steigt ein Duft
- er ist
von Rosen schwer,

Der von mir fett markierte Teil will mir stilistisch nicht so recht gefallen, obwohl er rhythmisch einleuchtend ist. Eine solche Wendung wird zwar hÀufig benutzt (die Betonung eines Substantivs in der Form eines Personalpronomens), aber sie wirkt wie eine Verlegenheitslösung, selten hat sie wirklich wichtigen und betonenden Charakter.

Deshalb wĂŒrde ich an dieser Stelle eine VerĂ€nderung vorschlagen, d.h. die beiden Silben von "er ist" ersetzen durch etwas anderes und entweder die ganze Zeile in zwei Gedankenstriche setzen, weil sie wie ein Einschub gedacht sein könnte, oder man verzichtet ganz darauf. Die Lesepause macht man unwillkĂŒrlich an dieser Stelle auch ohne Gedankenstriche.

z.B. so
quote:
- von Rosen satt und schwer -

Bei den restlichen zwei Zeilen ist das Komma unnötig.

quote:
und eine TrÀne lÀuft
der Zeit erinnernd hinterher.

Im Anfangsteil wĂŒrde ich den Punkt vor dem wiederholten "wenn" weglassen und stattdessen ein Komma setzen.

Also mein Textvorschlag sÀhe dann so aus:

quote:
Wenn ein Wort,
dem lÀngst das Du entronnen
als Echo immer wieder kehrt,

wenn eine LĂŒcke
in dem Mauerwerk
dir nur von diesem Stein erzÀhlt,

dann steigt ein Duft
- von Rosen satt und schwer -
und eine TrÀne lÀuft
der Zeit erinnernd hinterher.

Gut gefĂ€llt mir, wie hier mit Bildern die immer wiederkehrende Erinnerung an ein verlorenes GegenĂŒber dargestellt wird. Voll Trauer wird eine Bestandsaufnahme vorgenommen: Was zurĂŒck blieb, ist unvollkommen und beschwert ohne dieses GegenĂŒber, hat alle Leichtigkeit verloren.
Ich finde den Text zwar sehr gefĂŒhlvoll - aber deswegen ist er nicht gleich kitschig.

LG
Mistralgitter
__________________
AST: "Ach, wissen Sie, in meinem Alter wird man bescheiden - man begnĂŒgt sich mit einem guten Anfang und macht dem Ende einen kurzen Prozess."

Bearbeiten/Löschen    


27 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!