Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
254 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Wenn ich nicht da bin
Eingestellt am 09. 02. 2010 23:34


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Wenn ich nicht da bin


Wenn ich nicht da bin
Liege ich benommen zwischen meinen Büchern
Erschlagen von Sätzen
Von letzten Unwahrheiten
Und zuviel Whiskey
Dann taumle ich ins Bad
Vergeblicher Versuch
Mit mir ins Reine zu kommen

Wenn du dann gerade anrufst oder schellst
Liege ich vielleicht in der Wanne
Und stelle mir vor
Nicht mehr aufzutauchen
Oder ich habe den Fön in die Wanne geworfen
Ohne einzustecken
Aus Angst es könnte funktionieren

Vielleicht habe ich mich
In meiner Wohnung verlaufen
Diese ummauerte Unendlichkeit
Aus zwei Zimmern mit Dachschräge
Wenn du rufst
Stehe ich vielleicht hilflos in der Ecke
Und finde den Weg nicht
Zur Aussenwelt

Vielleicht kauere ich auch am Schreibtisch
Vor einem Stapel zynisch leerer Blätter
Wenn du anklopfst und verfluche den Tag
An dem die Worte die Gedanken beherrschten
Sechsundzwanzig stumme Könige
Die mich nur Kreise malen lassen
Aus denen ich mich nicht befreien kann

Dann öffne ich dir nicht
Aber du kannst mir eine Nachricht unter die Tür schieben
Das draußen die Sonne scheint
Oder das ich Geburtstag habe
Oder du dich von deiner Freundin getrennt hast
Vielleicht finde ich auch die Zeit
Einiges davon zu lesen
Wenn mich der Blitz
An die Tür verschlägt

Denn ich bin nicht da
Und muss erst einen Weg finden
Mich mit mir an einen Tisch zu setzen
auf das ich mich wieder finde


( Nach einem Abend Bukowski)


__________________
RL

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gefällt mir grandios - bis auf das Ende. Zu erklärendes denn... wenn...

Anfang aufgreifen ohne denn reicht völlig:

wenn ich nicht da bin
sitze ich mit mir an einem Tisch
und suche mich

und wenn ich öffne
habe ich wohl auch irgendwo was gefunden

>> mir fällt grad auf, dass das an sich schon ein cooles Gedicht wäre - die Kurzfassung quasi...

Verzeih - das muss ich einfach mal so ins Forum setzen

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

PS: besser noch einfach die erste Zeile der letzten Strophe weglassen und aus dem Und der zweiten Zeile ein Ich machen - dann ists stimmig - denn mein vorheriger Vorschlag verändert zu sehr - es ist ja ein Unterschied, ob man den Weg zum Tisch noch sucht oder sich selbst schon ins Auge schaut...

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Rhea,
danke für deinen Vorschlag.
Es klingt auch in meinen Ohren etwas unrein,
so wie es jetzt ist.
Werde eine Nacht drüber schlafen.

lg
Ralf
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


MuusTri
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Dec 2008

Werke: 25
Kommentare: 155
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MuusTri eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wie wäre es in der letzten Zeile mit statt:

"auf das ich mich wieder finde",

denn dieses denn finde ich zu viel

mit

"auf dass ich mich dort sitzen sehe"

Is nur n Vorschlag und gewiss ausbaubar.. ^^

Lieben Gruß,

Tristan
__________________
[Wer weiß, was uns erwartet?]

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!