Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
139 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Widerstand des Horst
Eingestellt am 21. 10. 2002 20:49


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Kalle
Wird mal Schriftsteller
Registriert: May 2002

Werke: 19
Kommentare: 20
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Keine Chance

Horst und Werner haben die letzte Woche mit ach und Krach ├╝berstanden. Es war Urlaub angesagt und damit war verbunden, was f├╝r andere nicht normal war. Puff, Alk, Koks und alles, was so dazugeh├Ârt.
Welche Welt ist normal?
Fragt sich Horst immer, wenn er die Grenzen ├╝berschreitet. Ist es die Welt mit Wein, Weib und Gesang? Ist es die Welt mit Sex, Alkohol und Freiheit? Scheisse, keine Ahnung.
Oder ist es gar die Welt mit Scharfsch├╝tzen? Ist es normal, fette, vollgefressene psyologisch gest├Ârte Amis zu erschiessen? Oder v├Âllig neben der Spur geratene religi├Âs verwahloste Friedmanns zu beschimpfen? Scheisse, Horst, ja unser Horst weiss es.
Er hat es, wie fast alle Menschen mit IQ ├╝ber 140 im Gef├╝hl. Amis sind bl├Âd. Das ist nicht neu und seit dem Interwiew mit Larry Hagman in der Sueddeutschen Zeitung auch deutschlandweit bekannt. Doch was tut man mit einem zust├Ąndigen Machthaber eines Debolistaates? Nichts!
Ja, denkt sich Horst. Es ist, wie es ist. Das sagt auch Werner. Einfluss? Gleich null, die Debilos sind in der ├ťberzahl. Unterst├╝tzt von Deutsch- und Sportlehrern der deutschen. Also, was tun?

Keine Chance, ausser dem ausserliterarischem Widerstand. Das interessiert zwar nur, die, die sowieso Widerstand leisten, aber besser als nichts.
Horst wird sich wehren. Die n├Ąchte Zeit. Arschl├Âcher werden sich wundern.

__________________
Kalle, der, den sie "die Flamme" nennen

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo,

ich stehe deiner geschichte mit unverst├Ąndnis gegen├╝ber. was zb sind debilos? fragend guckt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Zefira
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 14
Kommentare: 1113
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zefira eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

"debil" kenne ich, aber "Debolistaat" nicht.

Bearbeiten/Löschen    


wondering
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 72
Kommentare: 355
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um wondering eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hmmm

Eigentlich steckt eine Menge drin im Text, kann man sich einbilden, wenn man den Text, wie ich, vielfach liest. Ich denke, es kommt leider nicht offensichtlich heraus. Ob das Ganze eine Kurzgeschichte ist, oder vielleicht doch eher in eine andere Rubrik geh├Ârt, dar├╝ber mag man geteilter Meinung sein. Ein paar Rechtschreibfehler (vielleicht beabsichtigt, wer wei├č)habe ich gefunden und es hei├čt nicht psychologisch gest├Ârt, sonder psychisch gest├Ârt... aber das nur am Rande.
Die Idee, die ich dahinter vermute, ist es wert, zu einer Kurzgeschichte umgeschrieben zu werden.
Gr├╝├če wondering

Bearbeiten/Löschen    


Wolfsbane
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 9
Kommentare: 128
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wolfsbane eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ein neuer Horst?

Hallo Kalle,




bisher war dein Held Horst f├╝r mich einfach jemand, der sich den Spa├č am Leben nicht nehmen lassen wollte. und sich ohne ├╝bertriebene R├╝cksicht auf Moral austobte.

Jetzt lese ich diese Geschichte und wundere mich, da├č Horst pl├Âtzlich sehr nachdenklich, moralisch und auch mehr oder weniger elit├Ąr auftritt.

Mein Verdacht, da├č es sich bei dem W├╝stling Horst um einen verbitterten Idealisten handelt, erh├Ąlt nun sehr viel Nahrung.

Wie soll es weitergehen? Wird es neue w├╝ste Stories mit teilweise ins Groteske gehender Action geben, oder hat Horst beschlossen, sein Niveau zu heben?

Ist Horst eigentlich Mitgleid bei MENSA?




Bearbeiten/Löschen    


Till Braven
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 8
Kommentare: 30
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Untypisch

Hallo Kalle,

eine ganz untypische Horst-Geschichte...
Ich war doch ziemlich erstaunt, da├č Horst die S├╝ddeutsche Zeitung liest... Das h├Ątte ich ihm gar nicht zugetraut.
Was sagen seine Kumpels dazu?

Gr├╝├če von der K├╝ste!

Till

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!